Sportstätten

Sporthalle Laurentianum: Keine Mängel bei der Sicherheit

Ein Blick in die Turnhalle des Gymnasiums Laurentianum.

Ein Blick in die Turnhalle des Gymnasiums Laurentianum.

Foto: Frank Albrecht / WP

Arnsberg.  Keine Sicherheitsmängel: Die Sporthalle des Laurentianums ist offiziell zur Nutzung freigegeben, lediglich kleinere Restarbeiten stehen noch aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gerade erst frisch renoviert, gerät die Sporthalle des Gymnasiums Laurentianum ins Gerede: „Bestehen in der Halle Sicherheitsmängel, weshalb der Sportunterricht dort zurzeit nicht durchgeführt werden kann?“ Wir haben bei der Stadtverwaltung nachgefragt; und können besorgte Eltern beruhigen:

„Nein, es bestehen keinerlei sicherheitsrelevante Gründe, den Sportunterricht dort nicht stattfinden zu lassen. Die Halle ist offiziell zur Nutzung freigegeben, lediglich kleinere Restarbeiten stehen noch aus und werden aktuell durchgeführt“, erklärt Stephanie Schnura, Sprecherin der Stadt Arnsberg.

Tore noch nicht angeliefert

Weniger gute Nachrichten gibt es hingegen für alle Ballsportler: „Wann werden die Tore geliefert?“ Wir haben auch zu diesem Problem angefragt – und erfahren, dass es noch etwas Geduld braucht:

„Die Tore wurden unmittelbar bestellt, nachdem die Schule ihre konkreten Wünsche hierzu geäußert hatte“, erklärt Stephanie Schnura. Die Lieferzeit der Firma, die den Zuschlag erhalten hat, betrage allerdings einige Wochen. „Daher können wir hier leider noch kein konkretes Datum nennen“, so die Verwaltungssprecherin nach Rückfrage beim städtischen Sportbüro, „dessen Mitarbeiter haken aber regelmäßig in dieser Angelegenheit bei dem Unternehmen nach.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben