Lokales

Studium der Rechtswissenschaften in drei Ländern

Friederike Neuhaus ist in Hüsten aufgewachsen und hat ihr Abitur 2006 am St.-Ursula-Gymnasium gemacht.

Friederike Neuhaus ist in Hüsten aufgewachsen und hat ihr Abitur 2006 am St.-Ursula-Gymnasium gemacht.

In Münster und Paris hat sie anschließend Rechtswissenschaften studiert.

Es folgte ein Master-Abschluss an der European Law School in Maastricht.

Seit Februar 2015 lebt und arbeitet sie in Brüssel.

Die 32-Jährige leitet dort das Büro des Zentralverbands des deutschen Baugewerbes und ist Referatsleiterin beim Zentralverband des deutschen Handwerks.

Außerdem engagiert sie sich als Geschäftsführerin der Jungen Union Brüssel.