Neue Erfahrung

TuS Sundern bietet Tischtennis bei Schwarzlicht

Schwarzlichttischtennis

Schwarzlichttischtennis

Sundern.   Mal etwas ganz Anderes probierte das Jugend-Tischtennisteam des TuS Sundern aus: Tischtennis bei Schwarzlicht!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für die meisten Tischtennisspieler ist die Saison vorbei, der Wettkampfsport geht in die Sommerpause. Beim TuS Sundern kein Grund, den Schläger in die Ecke zu legen. Das Jugendteam um Sebastian Hustadt hatte sich nämlich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Schwarzlichttischtennis in der Grillhütte überhalb der Sporthalle. Dass Schwarzlichttischtennis etwas ganz andere als normales Tischtennis ist, merkten die Teilnehmer sehr schnell. Erstmal ist der Raum komplett dunkel und schwarz. Sehen können die Spieler das Netz, den Ball und den Schläger des Gegners. Reaktionen werden deutlich erschwert.

Am Abend in der Grillhütte wurde aber nicht nur Tischtennis gespielt. Stockbrotbraten, eine Nachtwanderung und ein kleines Fußballspiel gehörten auch dazu. Ein weiteres Highlight: Gordian kann nicht nur mit dem Tischtennisschläger umgehen, sondern auch noch Gitarre spielen.

Gefördert wurde die ganze Aktion übrigens mit 200 Euro vom Landessportbund (LSB), die dem Jugendteam zur Verfügung gestellt wurden. Das reichte zwar nicht ganz, so dass aus der Kasse des Jugendteams noch aufgestockt werden musste, trotzdem gilt der Dank der Tischtennisspieler dem LSB: „Toll, dass der LSB auch innovative und neue Ideen unterstützt. Wir hatten alle großen Spaß und werden das sicher nochmal wiederholen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben