Polizei

Wohnungsbrand in Arnsberg: Die Toten sind nun identifiziert

Das Haus, in dem drei Männer starben.

Das Haus, in dem drei Männer starben.

Foto: Wolfgang Becker

Arnsberg.   Bei den Opfern des Wohnungsbrandes in Arnsberg handelt es sich um einen 53-jährigen Wohnungsmieter und zwei Besucher (55 und 44 Jahre alt).

Die drei Männer, die am Mittwoch dem verheerenden Brand in dem Mehrfamilienhaus „Zu den Werkstätten 11“ in Arnsberg zum Opfer gefallen waren, sind identifiziert: Es handelt sich um einen 53-jährigen Wohnungsmieter aus Arnsberg sowie um seine beiden 55 und 44 Jahre alten Besucher. Einer von ihnen ist ebenfalls in Arnsberg gemeldet, der zweite ohne festen Wohnsitz. Dies teilte die Polizei am Freitag mit.

Wie ebenfalls erst am Freitag bekannt wurde, waren es die MitarbeiterInnen einer im Gewerbegebiet „Zu den Werkstätten“ ansässigen Baufirma, die den Brand bemerkt und sofort gemeldet hatten. Die Hausbewohner im Erdgeschoss konnten von diesen beherzten Frauen und Männern noch rechtzeitig gewarnt und aus ihren Wohnungen geholt werden. Nur die ins Obergeschoss, wo die Opfer später von der Feuerwehr entdeckt wurden, führende Treppe war nicht mehr zugänglich.

Die Bezirksausschüsse aus Arnsberg gedachten am Donnerstagabend zu Beginn ihrer gemeinsamen Sitzung in einer Gedenkminute den Opfern dieser Tragödie.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben