Festakt des Fußballvereins

Zur 100-Jahr-Feier des SV Herdringen ist Vereinslied vertont

Die Chronik zum 100-jährigen Bestehen des Vereins ist ein wesentlicher Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten des SV Herdringen. Nun stellen die Festausschussmitglieder Werner Nöcker, Stefan Niemand und Werner Eickel (von links) das Programm für den Festakt am 2. November in der Herdringer Gemeinschaftshalle vor.

Die Chronik zum 100-jährigen Bestehen des Vereins ist ein wesentlicher Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten des SV Herdringen. Nun stellen die Festausschussmitglieder Werner Nöcker, Stefan Niemand und Werner Eickel (von links) das Programm für den Festakt am 2. November in der Herdringer Gemeinschaftshalle vor.

Foto: Martin Schwarz

Herdringen.  Beim Festakt zur 100-Jahr-Feier des Fußballvereins SV Herdringen spielt der örtliche Musikverein erstmals das vertonte Fußballer-Lied.

Die Feierlichkeiten des SV Herdringen zum 100-jährigen Bestehen des Fußballvereins erreichen ihren Höhepunkt mit dem Festakt am Samstag, 2. November, ab 18 Uhr (Einlass) in der Herdringer Gemeinschaftshalle. Der Verein erwartet mehr als 400 Gäste, womit allerdings die Kapazität an Sitzplätzen und Tischen voll erschöpft ist.

„Der Saal ist schon heute ausgebucht, nachdem sich viele unserer Vereinsmitglieder für eine Teilnahme angemeldet haben. Hinzu kommt, dass wir für Ehrengäste sowie Vertreter von Vereinen aus dem Fußballkreis Arnsberg sowie für Vertreter von Herdringer Vereinen Plätze reserviert haben“, berichtet Werner Eickel, Vorsitzender des Festausschusses.

Das Programm beginnt um 18.30 Uhr, dann werden Moderator Rainer Keßler und der 1. Vorsitzende des SV Herdringen, Harald Denz, dei Gäste begrüßen. Anschließend werden sechs Ehrengäste Festansprachen halten. Zunächst spricht Bürgermeister Ralf Paul Bittner, dann Landrat Dr., Karl Schneider, ihm folgt SPD-Bundestagsabgeordneter Dirk Wiese, der auch Schirmherr der Jubiläumsfeierlichkeiten ist. Danach sprechen Uli Lemmer, Vorsitzender des Fußballkreises Arnsberg, sowie André Klosterhoff, Vorsitzender des Stadtsportverbandes, und Wolfgang „Teddy“ de Beer (Fan-Beauftragter und Ex-Torwart von Borussia Dortmund). Schließlich spricht Vereinsringvorsitzender Michael Hinse.

Der Festakt wird dann mit Ehrungen für langjährige Vereinsmitgliedschaft fortgesetzt. Für 60 Jahre Vereinstreue werden Werner Eickel und Ernst Wälter ausgezeichnet, für 50 Jahre Rainer Keßler und Rudolf Schweineberg. Hinzu kommt noch eine weitere Ehrung, die jetzt noch nicht verraten werden soll. Der Festakt wird für die Gäste auch eine Wiedersehensfeier mit früheren Akteuren sein. So sind auch ehemalige Trainer zum Festakt eingeladen. Für Unterhaltung der Gäste sorgt der Musikverein Herdringen unter der Leitung von Werner Schulte.

„Next Generation“ spielt zum Tanz auf

Das Orchester wartet mit einer Besonderheit auf: Der Musikverein hat das Vereinslied des SV Herdringen vertont und wird es erstmals zum Abschluss der Ehrungen spielen. Der gemütliche Teil des Festakts wird von einigen Akteuren aus dem Herdringer Musikverein gestaltet, die als Band „Next Generation“ zum Tanz aufspielen werden.

Der SV Herdringen hat sein Jubiläumsjahr 2019 bereits mit einigen Veranstaltungen gestaltet. Werner Eickel listet auf: „Zuerst haben wir den Herdringer Neujahrsempfang ausgerichtet, dann folgte ein Hallen-Jugendturnier mit etwa 40 Mannschaften in der Halle „Große Wiese. Hinzukamen das Herdringer Pfingstsportfest, ein Spiel der Traditionsmannschaft des FC Schalke 04 gegen eine AH-Stadtauswahl und die Ausrichtung des Schnadegangs, nun kommt bald der Festakt und zum Jahresende richtet der SV die Arnsberger Hallen-Stadtmeisterschaft in Hüsten aus.“

Der SV Herdringen zählt derzeit 376 Mitglieder, als Aktive sind 266 Männer und 14 Frauen darunter, hinzukommen 96 passive Mitglieder. Unter den Mitgliedern befinden sich insgesamt 91 aktive Kinder und Jugendliche.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben