Garbecker Schützenhalle

„Back to the 80’s“ beim „Festival der Liebe“ in Garbeck

Festival der Liebe.

Festival der Liebe.

Foto: Sven Paul

Balve.  Volles Haus und tolle Stimmung: Unter dem Motto „Back to the 80’s“ sorgen die Amigos in der Garbecker Schützenhalle für einen tollen Abend.

Auch am zweiten Tag des „Festivals der Liebe“ sorgten die Amigos in der Garbecker Schützenhalle für ein volles Haus und tolle Stimmung. Das Motto lautete in diesem Jahr „Back to the 80’s“.

Bunte Klamotten und Jogginghosen waren der Trend auf dieser Veranstaltung. Die 80er-Jahre waren eine bunte Zeit mit lustigen Föhnfrisuren, Spandexhosen und viel Haarspray. Aber auch die größten Hits in der Musikgeschichte stammen aus dieser Epoche. Genau diese Hits nahm sich die Garbecker Kultgruppe „Die Amigos“ vor.

Neonfarben und Luftballons

Bunt war nicht nur die Schützenhalle mit viel Neonfarben und Luftballons geschmückt, sondern bunt waren auch die Akteure des Abends. Jogginganzüge und Sakkos, die auch Dieter Thomas Heck in der Hitparade bestens gestanden hätten, dominierten das Outfit der 23 Musiker auf der imposanten Bühne. Und diese hatten bereits vom ersten Ton an das Publikum auf ihrer Seite.

Hymne der 80er

Mit dem Megahit „Jump“ der amerikanischen Band Van Halen rund um den Ausnahmegitarristen Eddy van Halen gab es direkt eine der Hymnen der 80er. Vom ersten Ton an bebte das Publikum im Takt der Musik. Lautstark sangen viele der rund 1000 Besucher den Refrain mit. Leichtes Spiel also für den Leadsänger Ingo Mettken, der es gewohnt schaffte, für super Stimmung zu sorgen. Gesanglich fit war aber nicht nur Ingo Mettken. Sein Mitsänger Alexander Schulte zeigte den Feierwütigen sein ganzes musikalisches Talent. Die Amigos beschränkten sich nicht nur auf Popmusik der 80er und auf Lieder der Neuen Deutschen Welle. Es wurde Musik aus allen Jahrzehnten zu Gehör gebracht.

Klassiker von Jürgen Marcus

Selbstredend durfte auch der Klassiker „Ein Festival der Liebe“ von Jürgen Marcus nicht fehlen. Dieser Titel gibt der Veranstaltung schließlich seit 21 Jahren ihren Namen. Aus einer Bierlaune heraus entstand damals die Idee, eine Schlagerparty gemeinsam mit dem Musikverein Amicitia Garbeck und dem Männergesangsverein zu veranstalten. Im Laufe der Jahre wurde aus einem Geheimtipp eine immer größere Veranstaltung.

Besucher aus der Region

Aus der ganzen Region strömen heute die Besucher nach Garbeck, und das Festival ist meist innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Aber nicht nur bei ihrem Heimspiel zeigt die Band ihr Können. Sie teilten sich bereits mit Loona, Mickie Krause sowie dem selbsternannten König von Mallorca, Jürgen Drews,eine Bühne.

Noch bis tief in die Nacht rockten die Musiker die Halle. Viele Besucher sind schon gespannt, welches Motto sich die Truppe für das nächste Jahr beim „Festival der Liebe“ ausdenkt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben