KINDER UND JUGENDLICHE

Balve, Garbeck: Noch Plätze frei bei Ferienaktionen

Christian Wulf (grünes T-Shirt) im Einsatz: Auch eine Runde Fußball gehörte dazu.

Christian Wulf (grünes T-Shirt) im Einsatz: Auch eine Runde Fußball gehörte dazu.

Foto: Alexander Lück / WP

Balve/Garbeck.  Volles Programm für Kinder und Jugendliche in Balve und Garbeck. Die WP verrät, was geboten wird. Einige freie Plätze sind noch zu haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kein Mädchen und kein Junge soll in Balve und Garbeck während der Sommerferien unter Langeweile leiden. Das Jugendzentrum der Stadt Balve hat zusammen mit der Offenen Ganztags-Schule der St.-Johannes-Grundschule Balve wegen des riesigen Erfolgs in den vergangenen Jahren das „Balver Zirkus-Feriencamp“ nun zum dritten Mal organisiert.

„Bei uns gibt es wieder Theater, Musik, Sport und Zirkus“, erklärt Jugendzentrumschef Christian Wulf.

Auch in Garbeck ist für Kinder und Jugendliche viel los. „Spiel und Spaß rund um das Thema Steine“ heißt die Devise. Es gibt Spiele zum gegenseitigen Kennenlernen, es wird gebastelt und sportlich gespielt. „Einiges soll noch nicht verraten werden, ein paar Überraschungen wird es geben“, so Kirsten Boekholt von der katholischen Gemeinde Heilige Drei Könige Garbeck, die den Ferienspaß organisiert. Immerhin: „Neben einem Ausflug am Donnerstag wird sicher der Freitagnachmittag ein Höhepunkt sein. Wir treffen uns um 17 Uhr, es folgt eine Nachtwanderung mit Übernachtung im Jugendheim.“

Bei einem Bibelnachmittag steht neben Singen und Basteln die Geschichte von David und Goliath im Mittelpunkt. „Dabei geht es um Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit“, so Kirsten Boekholt.

Gemeinsames Essen soll für die Kinder und Jugendlichen auch zu einem Erlebnis werden. Einige wenige Plätze sind noch frei.

Finale am Freitagnachmittag

Dreimal läuft in Balve das Zirkus-Feriencamp von Jugendzentrum und OGS. Die erste Woche ist schon voll belegt. Für die zwei weiteren Runden gibt es auch hier noch ein paar Plätze.

Eine Woche lang wird für eine eigene Vorstellung trainiert und geprobt. Einige der Mädchen und Jungen werden als Reporter dabei sein und eine Camp-Zeitung erstellen.

Los geht es stets um 7.30 Uhr. Nach gemeinsamem Frühstück beginnt das Programm mit Workshops, Spiel und Spaß. Es dreht sich vieles um den Zirkus, aber man kann sich auch dem Fußball, der Musik, dem Fotografieren und dem Filmedrehen widmen. Auch für ein gemeinsames Mittagessen, Getränke und Snacks ist gesorgt. Zum Abschluss der Woche am Freitagnachmittag gibt es eine Zirkusvorstellung für Eltern, Freunde und Interessierte. „Hier können die Mädchen und Jungs zeigen, was sie in der Woche erlernt und erlebt haben“, sagte Christian Wulf.

Das Projekt von Jugendzentrum und OGS St. Johannes wird vom Bundesbildungsministerium im Rahmen des Programms „Kultur macht stark“ gefördert. Mit dabei: der Verband „Zirkus macht stark – Zirkus für alle“.

Das Zirkus-Camp läuft dreimal jeweils von Montag bis Freitag vom 15. bis 19. Juli, vom 22. bis 26. Juli und vom 29. Juli bis 2. August. Die erste Woche ist voll belegt. In den zwei weiteren Wochen können sich noch einige Kinder und Jugendliche (6 bis 16) bei Christian Wulf anmelden, Tel. 0160-7240919. Der Ferienspaß der Gemeinde Heilige Drei Könige findet vom 22. bis 26. Juli statt. Es sind noch zwei Plätze frei. Infos: Kirstin Boekholt, Tel. 02375- 937215.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben