Schulausschuss

Beckumer Grundschule bekommt Bestnoten

Hans-Jürgen Stracke und Petra Köhler.

Hans-Jürgen Stracke und Petra Köhler.

Foto: Marcus Bottin

Balve.   Im Ausschuss Schule, Kultur, Soziales, Sport berichtet Beckums Grundschulleiterin Petra Köhler über die jüngst abgeschlossene Qualitätsanalyse.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hans-Jürgen Stracke hat Erfahrung im Abwickeln von auslaufenden Schulen. Gestern Abend stellte sich der neue stellvertretende Leiter der Gemeinschaftshauptschule Balve im Ausschuss Schule, Kultur, Soziales, Sport den Lokalpolitikern vor. Nach seinem Studium von Theologie und Geschichte war er ab dem Jahr 2000 an der Hauptschule in Neuenrade beschäftigt, wurde 2006 dort Konrektor und durfte ab 2011 als Leiter die Hauptschule abwickeln. 2016 wechselte er zur Hauptschule Hemer, um auch dort die letzten beiden Jahre zu begleiten. Nun ist er an der Hauptschule Balve tätig, um dort die letzten dreieinhalb Jahre zu gestalten.

Beckums Grundschul-Leiterin Petra Köhler berichtete über die jüngst abgeschlossene Qualitätsanalyse an der Grundschule Beckum – und von vielen positiven Erfahrungen. Die Analyse sei in sehr netter Atmosphäre erfolgt, und man habe viel Wertschätzung erfahren.

16 Mal die Höchstwertung

Mit den Ergebnissen waren Petra Köhler und ihr Kollegium äußerst zufrieden: In 16 Kategorien erreichte die Grundschule die Höchstwertung Plus-Plus. 20 Mal gab es ein einfaches Plus und nur zweimal ein Minus. Die schlechteste Bewertung Minus-Minus blieb völlig aus.

„Wir wurden ganz besonders gelobt – und das ist uns ein Herzensanliegen – für den respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander“, freute sich die Schulleiterin. Außerdem seien die positive Lernatmosphäre und das ermutigende Umfeld für die Kinder lobend hervorgehoben worden, ebenso wie die Kooperationsstruktur der Beckumer Grundschule und das facettenreiche Schulleben. Das verdanke die Beckumer Grundschule auch ihren zahlreichen Kooperationspartnern, sagte Petra Köhler. „Die waren rundum zufrieden mit uns“, fasst sie das Ergebnis zusammen. „Wir sind darüber sehr glücklich und fühlen uns bestätigt in dem was wir tun.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben