BAUARBEITEN

Darum korrigiert Straßen NRW Zeitplan für Langenholthausen

Die Bauarbeiten an der B 229 treffen vor allem Bichmann und Aral-.Tankstelle.

Die Bauarbeiten an der B 229 treffen vor allem Bichmann und Aral-.Tankstelle.

Foto: Sven Paul / WP

Balve/Neuenrade.  Straßen NRW korrigiert den Zeitplan für Langenholthausen. Das ist eine schlechte Nachricht. Küntrop hingegen darf jubeln.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Landesbetrieb Straßen NRW hat seinen Zeitplan für die Baustellen in Langenholthausen und Küntrop korrigiert. Küntroper dürfen jubeln. In Langenholthausen gibt es lange Gesichter. Obendrein müssen Stadtmarketing und Einzelhandel zittern, dass der aktualisierte Zeitplan für die Bauarbeiten auf der B 229 zwischen Balve und Langenholthausen eingehalten wird.

Straßen-NRW-Sprecher Andreas Berg räumte am Dienstag einen Fehler ein. Zugleich bemühte er sich um Schadensbegrenzung.

Demnach sind die Bauarbeiten auf der B 229 in Küntrop aller Wahrscheinlichkeit nach am Dienstag, 27. August, abgeschlossen. Am Mittwoch, 28. August, beginnt in Nordrhein-Westfalens Schulen wieder der Unterricht.

Die freie Weg nach Neuenrade ist eine gute Nachricht für Pendler, Eltern-Taxis und Einkäufer. So beklagte beispielsweise der Hagebaumarkt Umsatz-Einbußen durch die lange Bauzeit im Raum Küntrop.

In Langenholthausen gehen die Bauarbeiten indes voraussichtlich bis Montag, 30. September, wie Straßen-NRW-Sprecher Berg sagte.

Zwischen Balve und Langenholthausen stehen in den kommenden Woche die Bauabschnitte 5 und 6 an. Sie beginnen am Montag, 19. August, mit einer Vollsperrung. Zwischen Ossenkamp und Brucknerweg in Balve ist die B 229 (Sauerlandstraße) gesperrt. Am Campus soll eine Fußgängerampel aufgestellt werden.

Nerven liegen blank

Für den sechsten Bauabschnitt zwischen Brucknerweg und Dechant-Amecke-Weg kündigt Straßen NRW eine einspurige Verkehrsführung im Bereich Brucknerstraße an. Den Verkehr regelt eine mobile Ampel. Nach Angaben von Straßen-NRW-Sprecher Berg ist es möglich, von der B 229 in den Brucknerweg abzubiegen. Vom Brucknerweg geht es lediglich in Richtung Innenstadt.

Das Autohaus Bichmann und die Aral Tankstelle sollen ab kommender Woche von Langenholthausen aus erreichbar sein.

Die Anordnung von Straßen NRW an die Beteiligten stehe, sagte Berg. Wie sie umgesetzt werde, lasse sich erfahrungsgemäß nicht zu 100 Prozent vorhersagen.

Die Bauarbeiten in Langenholthausen haben am 15. April begonnen. Sie zielen auf eine Erneuerung der Fahrbahn ab. Die Maßnahme kostet rund 1,1 Millionen Euro.

Die Bereitschaft, Baustellen zu ertragen, hält sich in Balve in diesem Jahr in engen Grenzen. Das hat damit zu tun, dass Verkehrsteilnehmer kurz vor und während der Sommerferien unter ungewöhnlich vielen Baustellen litten. Zu den Bauarbeiten in Langenholthausen kamen Arbeiten für die Abbiegespur des neuen Netto-Marktes an der Hönnetalstraße, Verlegung von Glasfaser-Leitungen der Telekom ebenfalls an der Hönnetalstraße sowie Baumschnitt an der Garbecker Straße.

Stadtmarketing und Fachhandel sind darauf angewiesen, dass der Zeitplan für die B 229 eingehalten wird. Am 2. Oktober findet die nächste Aktion statt: das „White Night Shopping“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben