KOMMUNALPOLITIK

Darum setzt CDU Mellen Kurs der Öffnung fort

Ortsunion Mellen mit neuem Vorstand. Daniel Schulze Tertilt (4. von rechts) wurde als Kandidat für Rat und fürs Amt des Ortsvorstehers nominiert.

Ortsunion Mellen mit neuem Vorstand. Daniel Schulze Tertilt (4. von rechts) wurde als Kandidat für Rat und fürs Amt des Ortsvorstehers nominiert.

Foto: CDU Mellen

Mellen.  Die Ortsunion Mellen öffnet ihre Sitzungen weiterhin für alle Bürger - und hat damit in Balve ein Alleinstellungsmerkmal. Warum ist das so?

Die CDU-Ortsunion Mellen setzt ihren Kurs der Öffnung fort. Ihre Sitzungen richten sich an Mitglieder wie an interessierte Bürger. Das teilte die Vorsitzende Sieglinde Drees mit. Die Mellener starteten vor einem Jahr ein Pilotprojekt. Damit haben sie im Balver Stadtgebiet parteiübergreifend ein Alleinstellungsmerkmal.

Sieglinde Drees sieht die Öffnung der Parteisitzung als Chance für Bürger, ihre Meinung kommunalpolitischen Entscheidern direkt sagen zu können. „Das ist ein Beitrag für mehr Demokratie“, hatte sie der WP beim Start des Vorhabens gesagt. „In Zeiten, wo die extremen Ränder der Politik stärker werden, müssen die Parteien der Mitte stärker dafür kämpfen, was Demokratie ausmacht.“

Bei der Jahreshauptversammlung der Mellener Union wurde folgerichtig vereinbart, dass die nächste Sitzung am 26. März um 20 Uhr öffentlich sein soll. „Nicht nur CDU-Mitglieder, sondern gleichermaßen alle interessierten Mellener sind herzlich eingeladen, sich von der politischen Arbeit vor Ort ein Bild zu machen“, sagte Sieglinde Drees. Bei der Versammlung geht es unter anderem um den Balver Babywald. Er soll auf dem Grund der Familie Vedder-Stute gepflanzt werden.

Bei den Wahlen gab es keine Überraschungen. Für die Kommunalwahlen am 13. September hat die Ortsunion, wie angekündigt, Daniel Schulze Tertilt offiziell als Kandidat für den Stadtrat und als Ortsvorsteher nominiert.

Erste Vorsitzende bleibt Sieglinde Drees, ihr Stellvertreter ist Helmut Schäfer. Schriftführer: Jürgen Schneider. Björn Freiburg wurde zum Mitgliederbeauftragten gewählt. Als Beisitzer fungieren Reinhard Schmidt, Daniel Schulze Tertilt und Lukas Vedder-Stute.

Hausaufgabe auf Wiedervorlage

Als Gast war der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Hubert Sauer anwesend, der sich auch als Kreistagskandidat vorstellte.

Eine selbst gestellte Hausaufgabe konnte die Ortsunion bisher nicht umsetzen: Sieglinde Drees hatte im Gespräch mit der WP angekündigt, mehr Frauen gewinnen zu wollen. Im Vorstand bleibt sie vorerst allein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben