Bildung

Die VHS in Balve stellt ihr neues Programm vor

Das neue Programmheft der Volkshochschule Menden-Hemer-Balve ist ab sofort wieder erhältlich.

Foto: VHS

Das neue Programmheft der Volkshochschule Menden-Hemer-Balve ist ab sofort wieder erhältlich.

Balve.   Die VHS will ihren Standort in Balve stärken. Das Programm bietet viele neue und spannende Kurse. Die Sanierungsarbeiten dauern jedoch an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das neue Programmheft der Volkshochschule Menden-Hemer-Balve ist ab sofort erhältlich und bietet mit knapp 500 Kursen und Veranstaltungen eine große Breite an spannenden Bildungsangeboten.

Themenschwerpunkt im kommenden Semester ist das „WIR“. Darin beschäftigt sich die VHS mit den Zukunftsfragen der Gesellschaft.

Zukunftsfragen der Gesellschaft

Mobilität, Zusammenleben in der Gesellschaft und technische Innovationen stehen im Mittelpunkt zahlreicher Veranstaltungen und bieten einen Ausblick auf die zukünftigen Entwicklungen.

Aber auch das Hier und Jetzt wartet mit interessanten Angeboten. So wurden wieder viele zielgruppenspezifische Seminare organisiert. Unter anderem wurde der Bereich der Qualifikationen für Ehrenamtliche stark ausgeweitet – das Interesse ist vor allem von Ehrenamtlichen aus Balve sehr groß.

Porträtkurs

Für Fotobegeisterte ist der neue Por­trätkursus in Balve ein Highlight, der an einem so genannten „Lost Place“ stattfindet. Die Schönheit des Menschen wird im Kon­trast zur Vergänglichkeit der Natur gestellt. Natürlich sind auch die Balver Dauerbrenner wie „Schnitzen mit der Motorsäge“ und zahlreiche Kochkurse im VHS-Angebot.

Das ganze Programm für Balve wurde im Kleinformat gedruckt und liegt an bekannten Stellen aus.

Sanierungsmaßnahmen in Räumen

Auch bezüglich der Räume am St.-Johannes-Platz gibt es Neuigkeiten: Derzeit finden Sanierungsmaßnahmen statt. Diese betreffen den Brandschutz und die Gestaltung der Räume. Beide Maßnahmen werden voraussichtlich weitgehend noch im Jahr 2018 abgeschlossen sein.

Die VHS hofft dann, das Angebot noch mehr ausweiten und den „attraktiven Standort in Balve“ zu stärken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik