EINSCHULUNG

Einschulung in Balve mit buntem Programm

Die neue erste Klasse mit Klassenlehrerin pETRA Köhler

Die neue erste Klasse mit Klassenlehrerin pETRA Köhler

Foto: Alexander Lück

Balve.   Vier Klassen, ein Ziel: Alle i-Dötzchen wollen gut ins Schulleben starten. Die Balver Schulen machten ihnen den Start leicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für 79 Mädchen und Jungen hat gestern an den drei Balver Grundschulen der Ernst des Lebens begonnen. Insgesamt vier erste Klassen starteten (überwiegend) gut gelaunt ins Schulleben.

Dabei musste zumindest in der St.-Johannes-Grundschule in der Balver Innenstadt dem regnerisch-unbeständigen Wetter Tribut gezollt werden. Ursprünglich sollte das Begrüßungsprogramm draußen auf dem Schulhof stattfinden, wurde dann aber kurzfristig in die Turnhalle verlegt. „Die Wetterapps auf unseren Telefonen waren sich da nicht ganz einig. Aber dass dann alle klitschnass werden, wollte wir auch nicht riskieren“, lachte im Anschluss Schulleiterin Birgit Heckmann. So nahm sie die beiden neuen Klassen ihrer Schule in der gut gefüllten Halle und unter anderem mit einer Tanzvorführung der dritten Klassen vor.

Ein Bäumchen als Geschenk

„Ein besonderes Geschenk für jede Klasse ist gute Tradition zur Einschulung bei uns“, machte Heckmann die 39 i-Dötzchen neugierig. Die eine Klasse bekommt einen Apfel-, die andere einen Birnenbaum. „Die Bäume müssen noch wachsen, brauchen viel Pflege. Genauso wie ihr“, sprach sie die Neu-Schüler direkt an. Schon bald werden sie dann hoffentlich köstliche Früchte ernten können. Das Geschenk sieht Birgit Heckmann auch im Hinblick auf die Auszeichnung „Naturparkschule“, welche die Balver Grundschule aktuell anstrebt. Schon im Herbst, so hofft die Leiterin, soll dann auch der frisch renovierte Schulhof eingeweiht werden können.

Der erste Schultag hatte für alle Beteiligten in Balve wie auch Beckum und Garbeck mit Gottesdiensten begonnen. An der Gemeinschaftsgrundschule St. Nikolaus in Beckum gab es danach eine musikalische Begrüßung durch die Bläserklasse, bevor sich die 21 i-Dötzchen erstmals in ihrem Klassenraum trafen.

Ein Theaterstück über die Einschulung, aufgeführt von den Viertklässlern, war die Begrüßung für 19 Erstklässler an der Grundschule Drei Könige in Garbeck. Mamas und Papas genossen im Anschluss im Foyer der Schule noch Kaffee und Kuchen, während die Mädchen und Jungen im Klassenraum nach dem obligatorischen Gruppenfoto schon als erste Unterrichtsübung ihre Namen zusammenpuzzeln konnten.

>> INFO

Balve: 1a mit Klassenlehrerin Stefanie Höppe und Maskottchen Fiete Fuchs (20 Kinder); 1b mit Anna Weidler und Rabe Rudi (19 Kinder).

Beckum: Die Klassenlehrerinnen Petra Köhler und Mariel Froebus betreuen 21 Kinder, das Klassentier ist Leo, der Löwe.

Garbeck: Christiane Höfer hat 19 Mädchen und Jungen in der Klasse, außerdem die Kuh Emil.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben