Aktion

Festspielverein Balver Höhle bietet Zehn-Prozent-Rabattaktion

Kirsten Kruse, die neue Leiterin der Geschäftsstelle des Festspielvereins, präsentiert die druckfrischen Plakate der kommenden Musicalsaison.

Foto: Marcus Bottin

Kirsten Kruse, die neue Leiterin der Geschäftsstelle des Festspielvereins, präsentiert die druckfrischen Plakate der kommenden Musicalsaison. Foto: Marcus Bottin

Balve  Kirsten Kruse hat die Leitung der Geschäftsstelle übernommen. Die neue Geschäftsleiterin hat clevere Tipps für die Rabatt-Aktion.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

. Zwei ruhige Wochen zur Einarbeitung waren genug: Kirsten Kruse, die neue Leitung der Geschäftsstelle des Festspielverein Balver Höhle, weiß, dass es mit der Ruhe vorbei ist. „Zum Glück war es am Anfang nicht so stressig. Das hat mir das Einarbeiten erleichtert“, sagt sie lächelnd.

Seit einer Woche bietet der Festspielverein seine beliebte Zehn-Prozent-Rabattaktion auf alle Karten für eigene Veranstaltungen an. Deshalb erwartet die neue Geschäftsstellenleitung in nächster Zeit mehr Arbeit.

Auch Gutscheine günstiger

„Diese Rabatt-Aktion ist eine super Sache“, ist sich Kirsten Kruse sicher. „Man kennt unseren Verein seit vielen Jahren, und wenn man zehn Prozent sparen kann, warum nicht?“

Da es ein wenig schwierig sein kann, schon ein halbes Jahr im Voraus Tickets für eine bestimmte Aufführung in der Balver Höhle zu buchen, empfiehlt Kirsten Kruse den Kauf von Gutscheinen.

Wunschtermin

Auch darauf gibt es noch bis zum 20. Dezember zehn Prozent Rabatt. Und im nächsten Jahr könne man sich damit immer noch Tickets für den Wunschtermin holen.

Dass Gutscheine ein tolles Weihnachtsgeschenk sind, steht für Kirsten Kruse außer Frage. „Gutscheine kommen ja immer besser an und sind bestimmt beliebt“, erklärt die Deilinghofenerin.

Ticketverkauf

Neben dem Ticketverkauf an Kunden im Laden und am Telefon kümmert sich Kirsten Kruse auch um den Versand aller Tickets, die online bestellt wurden. Außerdem warten diverse Bürotätigkeiten und die Organisation verschiedener Veranstaltungen auf sie

Zum Festspielverein Balver Höhle kam sie vor rund drei Jahren, als ihre Tochter Laura mit der Schauspielerei begann. Die Mitgliedschaft im Festspielverein ist oft Familiensache.

Vereinsarbeit

Wie viele andere Eltern junger Schauspieler rutschten auch Mama und Papa Kruse schnell in die Vereinsarbeit hinein.

Während ihr Mann auch bereits kleinere Auftritte auf der Bühne absolvierte, sagt Kirsten Kruse: „Ich bin ein Typ für den Hintergrund. Auf die Bühne kriegt man mich nicht. Aber die Arbeit im Festspielverein macht super viel Spaß.“ Zunächst wurde sie für die Maske engagiert, später gehörte sie zum Gastronomieteam.

Kirsten Kruse ruft Förderverein ins Leben

Weil der Festspielverein ständig auf der Suche nach Unterstützung ist, hat Kirsten Kruse 2014 den Förderverein ins Leben gerufen. Auf die Frage, warum es denn eigentlich keinen Förderverein gebe, folgte sofort der Vorschlag: Das ist eine super Idee. Mach du das doch mal.

Auch den neuen Job in der Geschäftsstelle hatte sie schnell in der Tasche. „Als Susanne Pfeil sagte, dass sie aus beruflichen Gründen aufhöre müsse, wurde ich schnell gefragt. Ich war sofort einsatzbereit und kenne die Leute“, erklärt Kirsten Kruse.

„Außerdem komme ich aus dem kaufmännischen Bereich und habe schon mal bei Susanne ausgeholfen. Das passt also schon.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik