FESTSPIELVEREIN

Festspielverein: Proben für lustiges Märchenstück starten

"Es war einmal – 7 Märchen auf einen Streich" kommt in die Balver Höhle. Die Leseproben haben gerade begonnen.      

"Es war einmal – 7 Märchen auf einen Streich" kommt in die Balver Höhle. Die Leseproben haben gerade begonnen.      

Foto: Sven Paul

Balve.   „Sieben Märchen auf einen Streich“ verspricht der Festspielverein für die neue Saison. Das kann ja heiter werden. Jetzt haben die Proben begonnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Proben des Festspielvereins haben im Schulzentrum Am Krumpaul begonnen. Bevor in der Balver Höhle geprobt wird, treffen sich die ehrenamtlichen Schauspieler des Ensembles erst einmal zum Lesen.

„Es war einmal - sieben Märchen auf einen Streich“ heißt das aktuelle Kinderstück des Balver Festspielvereins. Das Ensemble will einen Riesenspaß für Groß und Klein präsentieren. Garniert wird die Zwei-Stunden-Inszenierung mit Musik zum Mitsingen und Texten von Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth.

Worum geht’s? Mama ist beim Elternabend und Papa allein zu Haus - mit seinen Kindern. Er soll eine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen, aber das Märchenbuch ist weg! Was tun? Mit viel Fantasie erfindet er ein Märchen, das es so noch nie gab.

Bekannte Figuren erleben neue Abenteuer im Märchenwald: „Wir staunen über böse Feen und freundliche Hexen, schnarchende Prinzessinnen und gestiefelte Wölfe. Der Froschkönig frisst die Großmutter, der Wolf jammert über Figurprobleme und Rotkäppchen steckt mit Rapunzel unter einer Decke. Im Mittelpunkt des ganzen Tohuwabohu: Das tapfere Schneiderlein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben