GESCHICHTE

Feuerwehr Balve: Scherben bringen bei Gründung Glück

| Lesedauer: 3 Minuten
Feuerwehr-Chronisten Oliver Prior (links) und Günter Cordes sichten Bild-Material.

Feuerwehr-Chronisten Oliver Prior (links) und Günter Cordes sichten Bild-Material.

Foto: Feuerwehr Balve

Balve.  100 Jahre Geschichte und ein Missverständnis: Feuerwehr-Chronist Günter Cordes hat alles notiert.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Im kommenden Jahr feiert die freiwillige Feuerwehr, heute Löschgruppe Balve ihr 100-jähriges Bestehen. Der Gründungsanlass war dramatisch.

Damals, 1922, war der Krankenhausbrand in Balve entscheidend, Weichen für die Gründung einer organisierten Wehr zu stellen. Die Kranken wurden damals in ein anderes Krankenhaus verlegt. Ausgerechnet bei der Rettung des Porzellans gab es heutzutage kurios anmutende Missverständnisse.

„So hatten sich einige Bürger der Pflichtfeuerwehr in einer Reihe aufgestellt, um das Porzellan weiterzureichen. Am Ende hatte einer den Befehl wohl falsch verstanden und warf das Porzellan aus dem Fenster“, erläuterte Feuerwehr-Chronist Günter Cordes.

Der Krankenhausbrand im März 1922 war ausschlaggebend das Monate später, am 8. September desselben Jahres eine freiwillige Feuerwehr in Balve entstand.

Schon jetzt sind die Feuerwehrleute aktiv, dieses Jubiläum, das am 3. September kommenden Jahres in der Balver Höhle gefeiert wird, zu organisieren. Es soll eine große Veranstaltung werden, wo nicht nur die Feuerwehrleute aus dem gesamten Balver Stadtgebiet und Nachbarorten teilnehmen, es sollen auch sämtliche Vereine aus dem Stadtzentrum eingeladen werden.

Mehr noch: Die Feuerwehr aus Spelle in Niedersachsen mit ihrem Feuerwehrmusikzug hat für dieses Jubiläum schon zugesagt. Und das nicht ohne Grund: Seit den 80er Jahren verbindet die Wehr aus Niedersachsen eine enge Freundschaft zu den Balver Einsatzkräften. Damals 1987 spielte die Speller Musik-Einheit als Gastverein auf dem Schützenfest der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft. Treffpunkt für die Gäste war natürlich das Gerätehaus in Balve, wo sie von den Kameraden herzlich empfangen wurden. Seitdem finden Besuche und Gegenbesuche statt.

Einige der Feuerwehrleute aus Niedersachsen kommen jedes Jahr zum Schützenfest nach Balve.

Mit dabei ist auch der Feuerwehrmusikzug Langenholthausen, und bei zwei anderen Vereinen wartet man noch auf eine Zusage. „Es wird ein toller Festzug, der vom Schulzentrum direkt zur Balver Höhle führen soll“, kündigt Cordes mit großer Vorfreude an. Mehr noch: „Zahlreiche Fahnen der einzelnen Vereine werden dem Festzug ein tolles Bild geben. Geplant ist auch der große Zapfenstreich im Felsendom.“

Neben den organisatorischen Vorbereitungen für das 100-Jährige, sind Oliver Prior und Günter Cordes damit beschäftigt, eine Festschrift auf die Beine zu stellen. Wobei sich Oliver Prior um die personelle Entwicklung, im Mannschaftsbereich und Führung, in der Löschgruppe der letzten 25 Jahre befasst, aber auch um den großen Umbau des Feuerwehrgerätehauses, sowie der Jugendfeuerwehr, die 2022 ebenso ein Jubiläum feiert, denn sie wird ein Viertel Jahrhundert alt. Ebenso engagiert sich Michael Bathe in der Gruppe für die Festschrift.

Spenden für die Standarte

Bereits zum 75-jährigen Bestehen der freiwilligen Feuerwehr Balve hatte 1997 Cordes ein Buch über den geschichtlichen Werdegang der Feuerwehr geschrieben, so dass nur noch die jüngsten 25 Jahre aufgearbeitet werden müssen. Mit großen Brandeinsätzen, Unfällen und Katastrophen wie bei „Kyrill“ oder der Flutkatastrophe befasst sich Cordes in der Festschrift. Er präsentiert in der Festschrift gravierende Einsätzen in Text und Bild.

Cordes schreibt auch über den Werdegang der Standartentruppe, die nächstes Jahr 25-jähriges Bestehen feiern kann. Anlässlich des 75-jährigen Bestehen der Feuerwehr Balve hatte Cordes Spenden für die Standarte gesammelt, so wurde sie im Jubiläumsjahr angeschafft und auf der Agatha-Feier in festlichem Rahmen nach dem Gottesdienst von Pfarrer Ludwig Kinkel gesegnet.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Balve

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben