GARBECK

Förderverein tischt auf: Garbecks Schüler lieben’s gesund

Lecker! Das gesunde Frühstück in Garbecker Grundschule zaubert Schülern Glanz in die Augen.

Lecker! Das gesunde Frühstück in Garbecker Grundschule zaubert Schülern Glanz in die Augen.

Foto: Alexander Schulte

Gesundes Frühstück in Garbeck: Förderverein der Schule und Eltern machen’s möglich. Die Schule hat noch weitergehende Pläne.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hmmmmmm, lecker! Rollentausch im Lehrerzimmer der Katholische Grundschule Drei Könige Garbeck. Nicht die Lehrerinnen hatten sich am großen Tisch versammelt, nein, es waren zahlreiche Mütter und Väter. Auf dem Tisch verteilt eine Vielzahl von gesundem Obst und Gemüse, das es galt, zu waschen, klein zu schneiden, zu schälen und hübsch anzurichten. Einmal im Jahr findet, unter Federführung des Fördervereins der Grundschule, das „Gesunde Frühstück“ statt. Großen Wert legt die Schule dabei auf den Kauf von regionalen und fair gehandelten Produkten.

Großer Sinn für Gerechtigkeit

„Wir streben den Status einer ,Fairtrade-School’ an!“, sagt Schulleiterin Dorothe Gastreich-Kneer. „Wir wollen uns für den fairen Handel und für faire Lebendbedingungen stark machen und den Fairtrade-Gedanken multiplizieren. Kinder haben einen großen Sinn für Gerechtigkeit. Mit Impulsen durch das Lehrerkollegium können die Kinder neue Ideen entwickeln, um schließlich ihre Familien und Mitbürger auf einen bewussten und achtsamen Kauf bestimmter Produkte aufmerksam machen,“ so Gabi Kampschroer-Maldei, die das Kollegium im Fairtrade-Schulteam vertritt.

Künftig Fair-Trade-School

Als zukünftige Fairtrade-School werden so viele fair gehandelte Produkte wie möglich an der Garbecker Grundschule angeboten. „Die Kinder freuen sich riesig auf das leckere Essen zur ersten Pause. Es macht große Freude, ihnen dabei zuzusehen, wie sie sich an dem reichhaltig, schön hergerichteten, Buffet bedienen“, freut sich Melanie Busche vom Förderverein der Garbecker Grundschule über den schönen Erfolg des „Gesunden Frühstücks“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben