Schützenfest Volkringhausen

Historisches Schützenfest in Volkringhausen

Foto: Alexander Bange

Volkringhausen.   Sie St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Volkringhausen feiert letztmals am vierten Juli-Wochenende ihr Hochfest.

Das Schützenfest in Volkringhausen, das die St.-Hubertus-Bruderschaft über das kommende Wochenende (22. bis 24. Juli) hinaus feiern wird, geht in die Geschichte ein. Ein Fest der Emotionen. Denn letztmals findet das Schützenfest am vierten Juli-Wochenende statt, ab dem kommenden Jahr immer an Pfingsten. Und letztmals nach 33 Jahren wird der Musikverein „Amicitia“ Garbeck als Festmusik aufspielen.

„Das werden ganz besondere Momente“, weiß Stephan Neuhaus, Brudermeister der St.-Hubertus-Schützen Volkringhausen. „Wir sind mit der Amicitia immer durch dick und dünn gegangen. Sie wird uns sehr fehlen.“ Den Musikern aus Garbeck soll nach 33 „ereignisreichen Jahren“ ein gebührender Dank ausgesprochen werden, und zwar nach dem Festzug am Sonntag, der um 14.30 Uhr beginnt.

Trommlerkorps seit 60 Jahren dabei

Seit 60 Jahren ist der Trommlerkorps Eisborn Begleiter des Schützenfestes – 1957 gaben die Musiker aus dem Bergdorf ihre Premiere in Volkringhausen. „Über 60 Jahre die Treue gehalten, das ist mehr als außergewöhnlich“, sagt Vorsitzender Stephan Neuhaus. Deshalb wird auch der Trommlerkorps am Sonntag nach dem Festzug in der Schützenhalle gewürdigt.

Nachdem die Bruderschaft aus Volkringhausen im Vorjahr ohne dritte Festmusik da stand, konnte für den Festzug der Trommlerkorps Deilinghofen gewonnen werden. Neben dem amtierenden Königspaar Marius Neuhaus und Lisa Krengel mit ihrem Hofstaat präsentieren sich die Jubilare und Ehrengäste, das neue Jungschützenkönigspaar Torben Reuß und Evelina Neuhaus sowie das Kinderkönigspaar Paul Brinkschulte und Mia Stracke. Draußen auf dem Festplatz stehen eine Schießbude, ein Kinderkarussell und ein Süßigkeitenstand.

Zukunft des Frühschoppenkonzerts fraglich

Am Sonntagmorgen (10.30 Uhr) spielt der Musikverein „Amicitia“ Garbeck unter dem Dirigat von Tobias Schütte zum Frühschoppenkonzert auf. Ob dieses Konzert ab 2018 noch stattfinden wird – dann mit neuer Festmusik, die noch gefunden werden muss – ist ebenso ungewiss, wie die Zukunft des Brückentanzes an der alten Schmiede in den späten Nachtstunden von Montag auf Dienstag.

Überraschung für das Königspaar

Denn ab dem nächsten Jahr wird das Schützenfest von freitags bis sonntags in Volkringhausen sein – „das könnte auch Änderungen im Festverlauf nach sich ziehen“, sagt Brudermeister Stephan Neuhaus.

Zukunftsmusik. Jetzt sollen dem amtierenden König Marius Neuhaus und seiner Königin Lisa Krengel unvergessliche Tage bereitet werden. Sie wurden bereits vor wenigen Tagen von den Jungschützen und dem Hofstaat überrascht, die Strohballen von Bauer Prumbaum gestellt bekommen haben, die das Königspaar symbolisieren sollen. „Tolle Idee“, sagt Marius Neuhaus.

Am Samstag, 22. Juli, startet das Schützenfest in Volkringhausen. „Ich wünsche mir harmonische Festtage. Und dass es am Montag spannend unter der Vogel­stange zugeht und schnell ein König gefunden wird“, sagt Stephan Neuhaus.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik