Panoramalauf

Hönnetalbahn ersetzt den Startschuss

Start Panoramalauf in Balve

Start Panoramalauf in Balve

Foto: Richard Elmerhaus

Balve.   Als der letzte Läufer am Pfingstsamstag über die Ziellinie auf dem „Krumpaul“ lief, strahlte Hans-Peter („Hape“) Drilling mit der Sonne um die Wette.

Dazu hatte er allen Grund. Denn 350 Teilnehmer waren noch nie am Start.

Wobei der „Knaller“, ohne den anderen Sportlern auf die Füße treten zu wollen, David Jansen war. Der Halbmarathon- und Waldlauf-Spezialist vom Bodensee überraschte beim Panoramalauf über zehn Kilometer nicht nur mit seinem deutlichen Sieg vor Karsten Reichold und Christian Maul, sondern legte zudem mit 38 Minuten eine Zeit hin, an der sich in den kommenden Jahren mancher Läufer die Zähne ausbeißen wird.

Spannender Kampf um die Plätze

Mit großartigen Zeiten eröffneten die Kinder den 12. Sparkassen-Panoramalauf. Allen voran Mika Wild von der Grundschule Balve. Er entschied den spannenden 800-Meter-Lauf in 3:24 Minuten für sich. Im Kampf um die Plätze zwei bis acht sahen die Zuschauer ein tolles Finish von Luca Stöckling, Pepe Hobitz, Yannis Leon Schnabel, Levi Hartmann, Maja Schönfelder, Barti Cetin und Nick Sprenger. Denn sie überquerten den Zielstrich in Sekundenabständen. Die beste Läuferin war Maja Schönfelder (Grundschule Garbeck).

Mika Wild überrascht

Der Gewinner des Kinderlaufs, Mika Wild von der Grundschule Balve, zeigte sich nach seinem Sieg überrascht. „Ich habe nicht damit gerechnet, so weit vorne zu sein“, erzählt der Siebenjährige, der viel mit seinem Mountainbike unterwegs ist, aber auch gern Fußball spielt, bisher in keinem Verein.

Der Start des 800-Meter-Laufs erfolgte auf eine ungewöhnliche Weise. Denn während Sebastian Richter von der Sparkasse Balve noch ein Grußwort an die Läuferinnen und Läufer richtete, stürmten die Kinder plötzlich davon. Der Grund: Sie hatten das Signal der Hönnetalbahn, die auf dem Weg von Neuenrade nach Balve war, als Startzeichen gewertet.

1300 und 4000 Meter

Bei den Läufen über 1300 und 4000 Meter dominierten die Teilnehmer von der Realschule Balve. Sie waren von Sportlehrer Dieter Schumacher sehr gut auf das Laufspektakel in der Hönnestadt vorbereitet worden. Den Schülerlauf 2 (1300 Meter) gewann Claas Tolle nach einem großartigen Schlussspurt vor Finn Lengnick und Mats Hobitz in 4:53 Minuten. Auch die Plätze vier und fünf gingen mit Lennart Heinemann und Benedikt Schulte an die Realschule Balve.

Dieter Heck (60 Jahre) Sechster

Auch beim 4000-Meter-Lauf bewiesen die Realschüler ihre Klasse. Marlon Tolle, Thomas Meller, Lukas Menz und Simon Meller sicherten sich die Ränge eins bis vier. Jule Bathe vom Marathon-Club Menden belegte einen ausgezeichneten fünften Platz, vor dem 60-jährigen Balver Dieter Heck. Der noch ein Jahr ältere Sportlehrer Dieter Schumacher kam unter 56 Teilnehmern auf den 13. Platz.

Was noch?

Fotos vom Panoramalauf in Balve gibt es hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben