Malwettbewerb

Kleine Künstler sollen Szenen aus dem kleine Muck malen

Foto: WP

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Balve. „Der kleine Muck” wird ab 9. Mai in der Baver Höhle aufgeführt. Im Jahr 2008 wurde mit Peter Pan erstmalig ein Malwettbewerb vom Festspielverein durchgeführt. Auch in diesem Jahr können die jungen Maler und Malerinnen bis zwölf Jahre wieder ihr künstlerisches Talent zeigen.

Da aber die meisten Kinder die Geschichte vom kleinen Muck nicht richtig kennen, wird sie hier einmal erzählt: Muck, von den Kindern seiner Heimatstadt Nicea wegen seines Riesenturbans und des überweiten schlabbrigen Outfits verspottet, sucht sein Glück in der Ferne. Bevor er jedoch im Palast des Sultans von Bagdad als Schnellläufer sein Glück findet, muss er die Katzen der Hexe Ahavazy pflegen. Diese böse Frau hat die liebliche Sultanstochter Suleika entführt und in eine Eule verzaubert. Muck entdeckt mit Hilfe der Eule wunderbare Dinge wie Pantoffeln, die ihn schneller als der Wind laufen lassen. Auch ein Stöckchen fällt ihm in die Hände, mit dem man Schätze finden kann. Er findet Feigen, von denen Eselsohren wachsen oder auch wieder verschwinden. Selbst der Sultan Selim al Chasid von Bagdad hat nach dem Essen dieser Feigen auf einmal grässlich große Ohren, die ihn und seine Dienerschaft erschrecken. Ein glückliches Ende gibt es nicht nur für den kleinen Muck. Auch der Sultan kann zum Schluss seine entzauberte Tochter Suleika in die Arme schließen. Vorher aber hatte der kleine Muck den Sultan von seinen Eselsohren befreit.

Die Bilder sollen also Szenen aus dem Märchen vom kleinen Muck zeigen. Dabei ist es völlig gleich, ob diese Kunstwerke farbig oder schwarz-weiß gemalt sind. Sie dürfen nur eine Größe von DIN-A4 haben und müssen geschickt werden an: Festspiele Balver Höhle e.V., Kleiner-Muck-Malwettbewerb, Alte Gerichtsstraße 5 in 58802 Balve. Einsendeschluss ist Mittwoch, 13. Mai. Natürlich können die kleinen Picassos auch etwas gewinnen: Es gibt jeweils Gewinner in den Altersgruppen bis sechs Jahre, sieben bis neun Jahre und zehn bis zwölf Jahre. Auf der Rückseite des Bildes sollten Name, Anschrift und auch die Telefonnummer stehen. Die ersten Gruppengewinner erhalten Eintrittskarten für sich, ihre Eltern und Geschwister sowie Verzehrgutscheine für die Vorstellungspause. Auch die zweit- und drittplatzierten Maler gehen nicht ganz leer aus, sie bekommen je zwei Eintrittskarten und Gutscheine. Wer von den jungen Künstlern allerdings nicht zu den Gewinnern zählt, der hat trotzdem Chancen an Eintrittskarten zu kommen, denn alle Einsender nehmen an einer Verlosung teil. Dabei gibt es Karten und auch Frühstück, Brunch und Hotelübernachtung für eine vierköpfige Familie zu gewinnen, gespendet vom Festspielverein und Balver Gastbetrieben.

Wer nur das orientalische Märchen mit Musik in der Balver Höhle erleben will, der kann seine Eintrittskarten unter 02375/1030 oder unter www.festspiele-balver-hoehle.de bestellen. Aber Karten gibt's auch im Festspielbüro, Alte Gerichtstraße 5, in Balve gleich nach Ostern.

In der Balver Höhle geht es jetzt zur Sache. Die große Tribüne mit 590 Sitzplätzen steht schon. Auch die Kulisse nimmt langsam Formen an, man erkennt bereits den Sultanspalast, die Häuser von Nicea, die Turmruine der verzauberten Prinzessin Suleika und dazwischen häufien sich Berge von Holz und Styropor.

Richtig im Stress ist Stephan Haarmann, der mit seiner Crew verantwortlich ist für den Kulissenbau und den Tribünenaufbau.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben