TAGESFAHRT

Kolping Garbeck Donnerstag nach Hardehausen

Kolpingsfamilie Garbeck: Andreas Collard (1. Vorsitzende) und Willi Schmoll (Vorstand)

Kolpingsfamilie Garbeck: Andreas Collard (1. Vorsitzende) und Willi Schmoll (Vorstand)

Foto: Fabian Paffendorf/WP-ARCHIV

Garbeck.  Viel vorgenommen hat sich Kolping Garbeck. Am Donnerstag, 18. Juli, geht es nach Ostwestfalen. Wann sich die Gruppe trifft. Was geplant ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Tagesfahrt der Kolpingsfamilie Garbeck nach Hardehausen und Brenkhausen findet am Donnerstag, 18. Juli, statt. Der Bus fährt um 8 Uhr von der Garbecker Kirche ab. Das teilte Willi Schmoll im Namen der Kolpingsfamilie mit. In der ehemaligen Zisterzienserabtei sind das Jugendhaus des Erzbistums Paderborn und die Landvolkshochschule untergebracht. Zwischen 2015 und 2017 wurde die Kirche umgebaut. Der Rektor des Jugendhauses Stephan Schröder wird mit den Teilnehmern einen Gottesdienst feiern und die Gestaltung der Kirche erläutern. Am Nachmittag steht ein Besuch im Koptisch-Orthodoxen Kloster in Brenkhausen bei Höxter im Programm. Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen ist gegen 17 Uhr die Rückfahrt geplant.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben