Reiterverein

Matthias Camminady wiedergewählt

Barbara Gräfin von Brühl gratuliert ihrem Stellvertreter Matthias Camminady

Barbara Gräfin von Brühl gratuliert ihrem Stellvertreter Matthias Camminady

Foto: Richard Elmerhaus

Balve.   Seit 16 Jahren ist er der zweite Mann im Reiterverein Balve. Gestern Abend ließ sich Matthias Camminady abermals für vier Jahre zum 2. Vorsitzenden wählen. „Der Reiterverein Balve ist mein Leben“, erklärte der Unternehmer, der für seine Arbeit viel Lob und Beifall erhielt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit 16 Jahren ist er der zweite Mann im Reiterverein Balve. Gestern Abend ließ sich Matthias Camminady abermals für vier Jahre zum 2. Vorsitzenden wählen. „Der Reiterverein Balve ist mein Leben“, erklärte der Unternehmer, der für seine Arbeit viel Lob und Beifall erhielt.

Als die 1. Vorsitzende Barbara Gräfin von Brühl das ehrenamtliche Engagement ihres Stellvertreters als toll bezeichnete, sprach sie den Mitgliedern des Reitervereins aus der Seele. Denn Matthias Camminady setzt sich mehr als jedes andere Mitglied für die Interessen des Reitervereins Balve ein. Aber nicht nur dort. Auch in der Turniergemeinschaft, die in Kooperation mit dem Reiterverein die Deutschen Meisterschaften der Dressur- und Springreiter seit Jahren im Rahmen von Balve Optimum International ausrichtet, ist er eine äußerst stabile Säule.

Auch gestern Abend informierte der 2. Vorsitzende des Reitervereins über das Reitsport-Event, das wegen der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien bereits vom 15. bis 18. Mai in Wocklum ausgetragen wird. Die Vorbereitungen laufen nach Aussage von Matthias Camminady so gut, dass er ohne Übertreibung sagen kann: „Wir sind auf einem sehr guten Weg.“

Mit dieser Feststellung nahm er all jenen den Wind aus den Segeln, die sich um Balve Optimum und die Deutschen Meisterschaften 2014 sorgen, weil die Geschäftsführerin der Turniergemeinschaft Rosalie von Landsberg-Velen von Wocklum nach Berlin gewechselt ist. „Im Gegenteil. Wir haben mit Andreas Winkels einen ausgezeichneten Mitarbeiter eingestellt. Und Rosalie ist auch in Berlin sehr erfolgreich bei der Sponsorensuche für unser Turnier“, sagt Matthias Camminady.

Wenig später fügte er hinzu: „Balve Optimum und die Deutschen Meisterschaften haben sich in den zurückliegenden Jahren so positiv entwickelt, dass der verstorbene Graf sicherlich stolz auf uns ist. Denn Balve Optimum ist weit über die Stadtgrenzen hinaus zu einer Marke geworden.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben