Goldhochzeit

Mit Tanzveranstaltung begann das Glück für Ehepaar Suckau

Anstoßen auf die goldene Hochzeit: Die Jubilare Brigitte und Jürgen Suckau (Mitte) mit ihrer Familie.

Anstoßen auf die goldene Hochzeit: Die Jubilare Brigitte und Jürgen Suckau (Mitte) mit ihrer Familie.

Balve.   Brigitte und Jürgen Suckau feierten am Wochenende ihre goldene Hochzeit. Kennen gelernt haben sie sich bei einer Tanzveranstaltung.

Herzlich begrüßten Brigitte und Jürgen Suckau ihre Gäste, die mit ihnen zusammen ihre goldene Hochzeit feierten möchten. Neben den Verwandten und Familienmitgliedern war auch die Nachbarschaft eingeladen worden. Der ehemalige Konstrukteur und die ehemalige kaufmännische Angestellte luden zum gemütlichen Beisammensein im Restaurant Felsenruh ein.

Während zwischendurch noch die neu ankommenden Gäste begrüßt wurden, erzählte das Ehepaar lächelnd, wie sie es damals zum Kennenlernen gekommen ist. Es war bei einer Tanzveranstaltung auf der Wilhelmshöhe in Menden.

Brigitte Suckau, geboren Ködel, wohnt – seit sie zehn Jahre alt war – in Balve und beschloss an dem Abend, mit ihrer Freundin nach Menden zufahren, um tanzen zu gehen. Jürgen Suckau wohnte damals auf der Platte Heide und spielte beim dortigen Verein Fußball. Nach einem Fußballspiel entschieden er und ein Kamerad von der Bundeswehr, zusammen die Veranstaltung zu besuchen. „Obwohl er eigentlich überhaupt nicht tanzt“, fügte seine Frau schmunzelnd hinzu.

Witzige, traurige und prägende Geschichten

Am 8. November 1968 heirateten die beiden dann im Standesamt und können nach den 50 Jahren auf viele witzige, traurige und prägende Geschichten zurückblicken. Für beide ist aber die Geburt ihrer beiden Kinder, der fünf Enkelkinder und der Kauf und Ausbau ihres Hauses am prägendsten. Die Kinder Monja (46) und Thorsten (41) wohnen beide auch in Balve.

Auf die Frage, was für ein Geheimrezept die beiden für eine lange und erfüllende Ehe haben, antworten sie, dass es wichtig ist, gemeinsam Höhen und Tiefen zu überwinden. „Außerdem muss man zusammenhalten, damit eine Ehe überhaupt funktionieren kann.“

Auch Matthias Streiter, Ortsvorsteher von Balve, ließ es sich nicht nehmen, dem Ehepaar zu gratulieren und einige Worte zu sagen. „Lasst uns auf diese gut gelaunten Jubilare das Glas erheben.“ Er wünschte beiden noch viele glückliche Jahre und einen großartigen Tag. Zudem betonte er, dass es 50. Hochzeitstage auch in Balve immer seltener gibt, es aber umso schöner ist, ein Paar in so trauter Zweisamkeit zu sehen. Am Ende seiner Rede konnte Brigitte Suckau sich nur für die vielen lieben Worte bedanken. „Sie haben uns aus dem Herzen gesprochen.“

Anschließend begann die Feier mit einem großen Buffet für die Gäste und Gastgeber. Sie alle genossen einen schönen Novembertag, der noch lange in Erinnerung bleiben dürfte.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben