VERKEHR

MK-CDU fordert schnelle Reparatur der K 11 bei Garbeck

Gefährliches Pflaster: Ein Lkw ist am Mittwochmorgen auf der K 11 in Leveringhausen umgekippt. Der 32-jährige Fahrer blieb unverletzt. Foto vom Oktober 2020.

Gefährliches Pflaster: Ein Lkw ist am Mittwochmorgen auf der K 11 in Leveringhausen umgekippt. Der 32-jährige Fahrer blieb unverletzt. Foto vom Oktober 2020.

Foto: jürgen overkott / WP

Garbeck/Lüdenscheid.  Die CDU hat die K 11 zwischen Garbeck und Ihmert auf der Tagesordnung nach oben gerückt. Was die Kreistagsfraktion fordert.

Die Landtagswahl rückt eine scheinbar vergessene Verkehrsverbindung ins öffentliche Interesse: die Kreisstraße (K) 11 zwischen Garbeck und Ihmert.

„Der Zustand der Bankette insbesondere in den Tallagen ist sehr bedenklich und stellt in unseren Augen eine Gefährdung des Straßenverkehrs dar“, erklärte CDU-Kreistagsfraktionschef Karsten Meininghaus. Teilweise seien Straßenbefestigungen ausgespült, abgeplatzt. Die Beschädigungen sind nach Auffassung der CDU derartig groß, dass eine Gefährdung des Verkehrs nicht ausgeschlossen werden kann. „Auch wenn der Streckenabschnitt momentan Gegenstand von Ausbauplanungen ist, müssen hier kurzfristige Reparaturmaßnahmen erfolgen, um weitere Schäden an der Straße sowie für Verkehrsteilnehmer auszuschließen“, meinte der Balver Kreistagsabgeordnete Hubert Sauer, „denn die Umsetzung des Vorhabens wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen.“

Die Christdemokraten wollen eine Anfrage zum aktuellen Stand der Ausbauplanungen stellen. Der Vorsitzende des Bau- & Straßenausschusses im Märkischen Kreis, Hubertus Schulte-Filthaut, weist darauf hin, dass „die K11 trotz der vorhandenen Mängel mit rund 1.500 Fahrzeugen täglich eine wichtige Ost-West-Verbindung im Kreis darstellt“. Bei Behinderungen auf den Hauptverkehrsrouten, wie der B 515 im Hönnetal, steige die Nutzung rasant an. „Zusätzlich nutzt durch die Sperrung der A 45 auch überregionaler Verkehr diesen Bereich“, so Meininghaus. Die CDU-Fraktion will sich mit dem Kreis kurzschließen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Balve

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben