JUGENDHILFE-AUSSCHUSS

MK will Kita-Beiträge aussetzen: Balver Eltern profitieren

Kita Beckum: Der Kreis will Balver Eltern für eingeschränkte Kinderbetreuung im Januar entlasten.

Kita Beckum: Der Kreis will Balver Eltern für eingeschränkte Kinderbetreuung im Januar entlasten.

Foto: Jürgen Overkott / WP

Balve/Lüdenscheid.  Der Lockdown hat bis zum 15. Februar zu einem eingeschränkten Kita-Angebot geführt. Jetzt will der Kreis Eltern entlasten.

Die Elternbeiträge für Kitas und Kindertagespflege für Januar sollen gestrichen werden. Das schlägt die Kreisverwaltung dem Kreisjugendhilfeausschuss vor. Das Gremium tagt am Mittwoch, 3. März, in Lüdenscheid.

Der Kreis verweist auf die Auswirkungen des eingeschränkten Betreuungsangebotes in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen als Folge des corona-bedingten Lockdowns. „Dies geschieht unabhängig davon, ob in diesem Zeitraum eine Notbetreuung in Anspruch genommen wird“, heißt es weiter. Für weitere Zeiträume sollen die Elternbeiträge ebenfalls ausgesetzt werden, falls das Land es beschließe. Hintergrund: Das Land hat zur weiteren Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus neue Regelungen zur Kinderbetreuung getroffen. Sie galten vom 11. Januar bis zum 15. Februar.

Eltern sollten zur Kontaktvermeidung, wann immer möglich, ihre Kinder selbst betreuen. Kindertageseinrichtungen bleiben grundsätzlich offen, der Betreuungsumfang wurde für jedes Kind allerdings um zehn Wochenstunden eingeschränkt. In der Kindertagespflege erfolgt die Betreuung der Kinder grundsätzlich im zeitlichen Umfang der Betreuungsverträge.

Maßnahme kostet 87.000 Euro

Die Aussetzung der Beiträge für die Kinderbetreuung gilt, falls sie durchgewunken wird, für Eltern in Balve. Die Stadt verfügt, wie andere kleine Kommunen im Kreis, über kein eigenes Jugendamt. Diese Aufgabe übernimmt der Kreis.

Die Aussetzung der Elternbeiträge kostet den Kreis nach eigenen Angaben 87.000 Euro im Monat.

Mehr Informationen aus dem Hönnetal: www.wp.de/staedte/balve

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben