UMBRUCH

Musikverein Balve sucht Chef: Wer folgt Christian Wulf?

Musikverein Balve ehrt Mitglieder bei seiner Jahreshauptversammlung im Musikheim: den scheidenden Vorsitzenden Christian Wulf (links) und den scheidenden Kassierer Frank Nickut.

Musikverein Balve ehrt Mitglieder bei seiner Jahreshauptversammlung im Musikheim: den scheidenden Vorsitzenden Christian Wulf (links) und den scheidenden Kassierer Frank Nickut.

Foto: Hannah Gödde / Musikverein Balve

Balve.  Der Musikverein Balve sucht einen neuen Vorsitzenden. Christian Wulf trat nicht zur Wiederwahl an. Was kann der Vorstand derzeit bewegen?

Für den Musikverein Balve war es ein sprichwörtlicher Paukenschlag: Der bisherige Vorsitzende Christian Wulf trat nicht mehr zur Wiederwahl an, und bei der Jahreshauptversammlung fand sich kein Nachfolger. Schriftführerin Hannah Gödde betonte gegenüber der WESTFALENPOST, dass der Vereinsvorstand dennoch beschlussfähig bleibe.

Mit Christian Wulf zog sich auch Schatzmeister Frank Nickut zurück – nach 20-jähriger Vorstandsarbeit. „Das, was Frank hier in 20 Jahren Vorstandsarbeit geleistet hat, ist beispiellos“, würdigte ihn der zweite Vorsitzende Tobias Platte. Frank Nickut wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Tobias Platte würdigte auch Christian Wulf: „Er war nicht nur ein guter Vorstandskollege, sondern ist auch ein guter Freund.“

Ferner gab es weitere Wechsel. Marie Bathe folgt Sarah Jedowski (Jugend und Ausbildung), Guido Hagen Sebastian Potthoff (Catering) und Frank Nickut Nikolai Klein (Kassenprüfer).

Schwieriges Vorjahr

In ihren Ämtern bleiben Carsten Maday (Orchester-Organisation) und Louisa Platte (Vereinsverwaltung) sowie Jens Schwabe (Notenwart 2).

Geehrt wurden Marie Bathe, Chiara Cortina, Hannah Gödde und Sören Romberg (zehn Jahre) sowie Hubertus Wyzik (20 Jahre).

Als Höhepunkte des Vorjahres galten das runderneuerte Frühlingskonzert, die Auftritte der Mammuts, der Auftritt beim Mellener Schützenfest und das Herbstkonzerts des Jugendorchesters. Julian Krüdewagen: „In solchen Momenten ist es immer sehr schön zu sehen, welchen Fortschritt die Kinder und Jugendlichen machen.“

Das Jugendorchester will in diesem Jahr ein Probenwochenende außerhalb von Balve organisieren, den Zusammenhalt zwischen Vor-, Jugend- und Hauptorchester erhöhen, einen Ausflug machen sowie auf dem Weihnachtsmarkt einen eigenen Stand betreuen. Tobias Platte sieht den Musikverein Balve im „Umbruch“. Das vorige Jahr sei schwierig, aber wichtig gewesen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben