GESUNDHEIT

Realschule Balve: Sport ist die beste Medizin für den Rücken

Infos zu Rückenschmerzen in der Aula der Realschule

Infos zu Rückenschmerzen in der Aula der Realschule

Foto: Sven Paul

Drei Experten in der Realschul-Aula und ein Rat: Sport beugt Rückenproblemen vor. Aber was tun, wenn’s zwickt und zwackt?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Drei heimische Experten informierten Bürger in der Realschule über Ursachen und Therapie von Rückenschmerzen. Rede und Antwort standen Physiotherapeut Wojtek Zarczynski, Dr. Paul Stücken jr. und der Uni-Arzt Prof. Dr. Tobias Schulte.

Fast jeder kennt das Problem, und viele leiden drunter: Volkskrankheit Rückenschmerzen. Aber woher kommen diese Schmerzen, und vor allem was gibt es für Möglichkeiten, diese zu behandeln? Zu diesem Thema veranstaltetet die 2013 gegründete Balver Bürgerstiftung in der vollen Aula der Realschule in Balve einen Vortrag.

Der Balver Physiotherapeut Wojtek Zarczynski, Dr. Paul Stüeken jr. sowie der Universitätsarzt Prof. Dr. Tobias Schulte nahmen die Anwesenden mit auf eine Exkursion, woher die Schmerzen kommen und wie sie anhand von verschiedenen Behandlungsmethoden bekämpft werden können.

Während Wojtek Zarczynski die therapeutische Behandlung durch Bewegung und Sport betonte, übernahm Dr. Paul Stüeken jr. den Bereich, was ein Hausarzt für Erkrankte machen kann und darf. Dabei wurde auf eine Schmerztherapie und Behandlung durch Medikamente eingegangen. Aber der Arzt riet auch zu vorbeugender Behandlung durch Sport. Sein Rat an die Zuhörer: viel und richtige Bewegungen. Außerdem sollen sie auf richtige Ernährungen achten, Trinkverhalten inklusive. Falls eine Operation nicht mehr vermeidbar ist, was tun? Das war dann das Thema von Prof. Dr. Tobias Schulte. Der Bochumer Universitätsprofessor, der übrigens ein echter Balver ist, erklärte an vielen Beispielen, wie so eine Operation an der Wirbelsäule vonstatten geht und welche Arten der Operation es gibt. Auch er legte vorbeugende Maßnahmen durch Sport und Bewegung den zahlreichen Zuschauern nahe. Lieber jetzt Muskulatur und Wirbelsäule stärken, um Beschädigungen vorzubeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben