OPEN AIR

Samstag bei Lösse Jugendkonzert vom „Amicitia 1796“ Garbeck

In Aktion: Jugendorchester des Musikvereins "Amicitia" Garbeck unter Leitung von Michael Hammecke

In Aktion: Jugendorchester des Musikvereins "Amicitia" Garbeck unter Leitung von Michael Hammecke

Foto: Alexander Lück / WP

Garbeck.  Das Jugendorchester von „Amicitia“ spielt am Samstag bei Lösse. Welche Regeln gelten?

Am Samstag, 27. November, findet das Jugendkonzert des Musikvereins „Amicitia 1796“ Garbeck mit adventlichen Klängen auf dem Jungferngut Lösse in Garbeck statt. „Nach reiflicher Überlegung und intensivem Austausch haben wir uns dazu entschlossen, das in der Schützenhalle Garbeck geplante Konzert nicht abzusagen, sondern auf dem Jungferngut Lösse als Open-Air-Konzert durchzuführen. Wir möchten den Kindern, die besonders durch die Pandemie betroffen sind, nach wie vor eine Möglichkeit und Plattform bieten, das in den letzten Wochen und Monaten engagiert eingeprobte Programm darzubieten“, erklärte der zweite Vorsitzende Tim Volkmer.

Unter freiem Himmel sei die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung nach wie vor am geringsten, hieß es. Zusätzliche Sicherheit gewähre der Einlass auf den Hof nur mit 2-G-Nachweis. Mit den Musikerinnen und Musikern sei 2 G plus vereinbart.

Spenden sind gern gesehen

An dem Jugendkonzert nehmen das Vororchester unter der Leitung von Tim Volkmer und das Jugendorchester, dirigiert von Michael Hammecke, teil. Zudem werden Bläserklasse und „Amicitia for Kids“-Kinder ihr Können unter Beweis stellen. Der Eintritt ist frei. Tim Volkmer: „Jedoch freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Jugendarbeit. Wir hoffen natürlich auf reichlich Zuhörer, denn für unsere Jüngsten gibt es nichts Schöneres als kräftiger Applaus als Anerkennung für ihre dargebrachte Leistung.“

Fürs leibliche Wohl sorgt Familie Lösse, die ihr Adventscafé an die aktuellen Corona-Regeln angepasst hat.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Balve

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben