BALVE

Stadtmeisterschaft: Enges Finale bei Gemischten Kegelclubs

Stadtmeister: Der KC Zufallstreffer.

Stadtmeister: Der KC Zufallstreffer.

Foto: Sven Paul

Balve.   Sieger der Kegelstadtmeisterschaft stehen fest. Bei den Gemischten Clubs war’s eng. Die Ergebnisse im Einzelnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Kegelstadtmeisterschaft ist beendet, und alle Siegerinnen und Sieger stehen fest. Als Gewinner des Wettbewerbs darf sich auch Ausrichter KC Komafackel fühlen.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der Stadtmeisterschaft! Alles hat reibungslos geklappt, und die Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren durchweg positiv“, erklärte Julian Grote vom ausrichtenden Verein.

365 Teilnehmer(innen) bewertete der KC Komafackel als Top-Ergebnis. „Wir freuen uns sehr darauf, die Titelträger im Rahmen der Keglerparty am 30. März ab 19.30 Uhr in der Schützenhalle Langenholthausen auszuzeichnen und gebührend zu feiern“, sagte Julian Grote. Der KC Komafackel feiert zudem auch sein zehnjähriges Bestehen.

Die Nummer eins der Herren war Uwe Isenberg (480) vor Marcel Mertens (472), Mirko Stanisic (467), Simon Stüeken (457) und Hendrik Hartmann (455). In der Damen-Einzelwertung setzte sich Sarah Pallas (389 Holz) gegen Sonja Heße (367) und Walburga Kopp (348) durch. Das Treppchen verpassten Ulrike Aßhoff (346) und Kordula Budde (ebenfalls 346) knapp.

Wer den Damen vorn lag - und wer bei den Herren

In der Damen-Clubwertung lag der KC Zufallstreffer (1681) vor dem KC Plan B (1647) und den El Gossos (1640) vorn, gefolgt vom KC willewarda (1582) und dem KC Kann’s nich (1443).

Die Herren-Clubwertung entschied der KC 6 Pils 4 Kre mit 2251 Zählern für sich – vor dem KC Kackstuhl (2167) und den Die Bierkutschern (2126). Vierter wurde der KC Die Dritte – Das Herz der SG mit 2092 Holz und der KC Schlimma geht’s nimma (2086).

Bei den gemischten Mannschaften war es eng: Der KC ZZS hatte mit 1849 das bessere Ende für sich. Auf den Plätzen: KC Siuerländer Reihe (1838), Die Bierwächter (1837), KC Endlich ein Team (1807) und KC Panzerknacker (1805).

Die Aufschreiberwertung der Herren sicherte sich Bernd Rosen (1294) vor Wolfgang Rademacher (1273), Marcel Mertens (1264), Alexander Ollesch (1234) und Markus Niehoff (1223). Bei den Damen distanzierte Sonja Gödde (1060) Kordula Budde (990), Annette Hillebrand (960) sowie Anna Ellenbeck und Sonja Heße (beide 920).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben