EISBORN

Steinbruch-Erweiterung: Runder Tisch oder Ecken und Kanten?

Die Schützenhalle Eisborn war mit 140 Besuchern gut gefüllt.

Die Schützenhalle Eisborn war mit 140 Besuchern gut gefüllt.

Foto: Alexander lück / wp

Runder Tisch ja oder nein: Das ist die Frage in der Bürgerversammlung in der Schützenhalle Eisborn zum Thema Steinbruch-Erweiterung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

140 Bürger aus Eisborn und Umgebung sind am Mittwochabend zu einer Versammlung in die Schützenhalle des Dorfes gekommen. Ortsvorsteher Martin Danne hatte sie angeregt. Es ging um die geplante Erweiterung des Steinbruchs des Kalkstein-Herstellers Lhoist. Während manche Besucher sich für einen Runden Tisch aussprachen, der das Unternehmen einbezieht, bezog die Bürgerinitiative BGS eine Gegenposition.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben