EVENT

Trotz Corona: SGV Balve bittet zum Wandertag

Wandergruppe aus Letmathe kurz vor dem Ziel

Wandergruppe aus Letmathe kurz vor dem Ziel

Foto: Alexander Lück / WP

Balve.  Der September gilt als Wandermonat schlechthin. Zum Finale bittet der SGV Balve Sportsfreunde zum Wandertag.

Gute Nachricht für alle Wanderfreunde: Am Sonntag, 27. September veranstaltet die SGV-Abteilung Balve zum 39. Mal ihren traditionellen Balver Wandertag – Corona zum Trotz.

Damit der Wandertag aufgrund der Corona-Pandemie nicht komplett Ausfallen muss, bietet der SGV dieses Mal eine abgespeckte Variante an, bei der Start und Ziel die Balver Höhle ist. SGV-Sprecher Mario Cortina: „Die anschließende Veranstaltung an der SGV-Hütte bei Kaffee und Kuchen, Erbsensuppe oder Bratwurst und kalten Getränken, muss leider Corona bedingt ausfallen. Es ist leider nicht möglich, für diese Art von Veranstaltung an der Hütte, mit üblicherweise über 300 bis 400 Personen, ein Hygienekonzept gemäß den zurzeit geltenden Hygienerichtlinien aufzustellen.“

Das Organisationsteam des SGV Balve drei Wanderstrecken ausgearbeitet. Zu den zwei traditionellen Strecken, der Langstrecke von 23 Kilometern und einer Mittelstrecke von 12 Kilometern Länge, gesellt sich auch eine familien- und seniorenfreundliche Kurzstrecke von fünf Kilometern. „Im Mittelpunkt der diesjährigen Streckenführung sind die Wanderwege um Volkringhausen, Eisborn und Beckum“, fügte Cortina hinzu.

Zwei Raststationen

Die Langstrecke führt über den Pieperloh nach Volkringhausen, durch die Glashütte nach Binolen. Von hier aus geht’s auf den X1 Wanderweg kontinuierlich den Berg hinauf nach Eisborn zum Ebbergturm. Wer nach den anstrengenden Anstieg noch Körner in den Beinen hat, kann den Aufstieg auf den Ebbergturm wagen und den grandiosen Ausblick über das Hönnetal und das westliche Sauerland genießen. Nun geht’s wieder Bergab ins Dorf nach Eisborn, zur ersten Raststation an der SGV-Hütte, bei der sich die Wanderer mit kostenlos gereichtem warmen Tee oder kühlen Blonden stärken können. Die zweite Raststation ist am Ziegenrot. Hier treffen die Langstreckler auf die Mittelstreckenläufer.

Das Startgeld beträgt drei Euro, Kinder zahlen 1,50 Euro.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben