Sturmtief Eberhard

Viele Sturmeinsätze – Balver Feuerwehr ruft Stadtalarm aus

Etliche Bäume sind durch den Sturm umgekippt (Symbolfoto)

Etliche Bäume sind durch den Sturm umgekippt (Symbolfoto)

Foto: Michael Kleinrensing

Balve.   Zahlreiche sturmbedingte Einsätze für die Feuerwehr Balve. 100 Floriansjünger waren beim Stadtalarm in Einsatzbereitschaft.

Zahlreiche Sturmtief-Einsätze hielten am gesamten Wochenende die Balver Feuerwehr in Atem. Die wohl wichtigste Nachricht dabei: Es gab keine Verletzten. Der materiell angerichtete Sturmschaden ist jedoch aktuell nicht zu beziffern.

Die Balver Wehr rief am Sonntagnachmittag sogar Stadtalarm aus. Sprecher Kai Gaberle: „Bis zu 100 Einsatzkräfte können so schnell ausrücken.“ Zuvor hatten ab Sonntagvormittag führende Wehrleute ständig getagt und koordiniert. Weit mehr als ein Dutzend Einsätze gab es im gesamten Stadtgebiet, weil vor allem Bäume und Äste den Sturmböen nicht standgehalten hatten. Die Feuerwehr ging am späten Nachmittag davon aus, dass wohl keine nächtlichen Einsätze mehr notwendig sein würden.

Beeinträchtigt war erheblich der öffentliche Nahverkehr, denn die Bahn hatte Sonntagnachmittag den Verkehr in NRW sicherheitshalber eingestellt.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Balve und Umgebung!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben