BALVE

Warum die Polizei zum Schützenfest gerufen wurde

Die Polizei wurde zum Balver Schützenfest gerufen.

Die Polizei wurde zum Balver Schützenfest gerufen.

Foto: Hendrik Schulz / WP

Balve.  Sexuelle Belästigung, Körperverletzung, Sachbeschädigung: Warum die Polizei zum Balver Schützenfest gerufen wurde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mehrere Einsätze beschäftigten am Wochenende die Polizei im Rahmen des Schützenfestes.

Auf dem Vorplatz an der Hönnetalstraße soll Sonntag, 22.30 Uhr, ein Plettenberger (41) einer 21-jährigen Balverin an das Gesäß gefasst haben. Ein Paderborner (24) schubste den 41-Jährigen weg. Der fiel und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. Der 41-jährige musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei ermittelt wegen sexueller Belästigung und Körperverletzung.

Am Sonntagfrüh kam es zu Streitigkeiten auf dem Schützenfest, bei dem ein Baseballschläger zum Einsatz kam. Ein 27-jähriger Balver soll in den Rücken geschlagen worden sein. Er stürzte und verletzte sich.

Unbekannte Täter beschädigten Samstag zwischen 3.30 und 13.30 Uhr vier Verkaufsstände in der Helle. Es entstand Sachschaden. Hinweise an die Polizei, 02373-9099-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben