TESTUNGEN

Zwei weitere Corona-Fälle an Realschule Balve

Christoph Schmidt vom Kreisgesundheitsamt sowie drei Mitarbeiter vom städtischen Bauhof organisieren an der Realschule einen Drive-in für Corona-Abstriche.

Christoph Schmidt vom Kreisgesundheitsamt sowie drei Mitarbeiter vom städtischen Bauhof organisieren an der Realschule einen Drive-in für Corona-Abstriche.

Foto: jürgen overkott / WP

Balve/Neuenrade/Lüdenscheid.  An der Realschule Balve sind zwei weitere Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Wie es weitergeht.

An der Realschule Balve sind zwei neue Corona-Fälle nachgewiesen worden. Das sagte Kreis-Sprecherin Ursula Erkens am Montag in Lüdenscheid. Beide Kinder kommen aus Neuenrade.

Am Freitag waren 22 Kinder und zwei Lehrkräfte getestet worden. Anlass war die nachgewiesene Corona-Infektion eines Kindes.

Bei sieben Schülern, die flüchtig Kontakt mit den Betroffen hatten, nehmen die Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises am Montag vorsorglich weitere Abstriche. Wenn die Testungen negativ ausfallen, können sie bereits am Mittwoch die Schule wieder besuchen.

Schulleiterin Nina Fröhling erklärte auf Anfrage der „Westfalenpost“, der Unterricht laufe „ganz normal ohne Einschränkungen weiter“.

Erkens bestätigte das. Die Schule habe glaubhaft darlegen können, dass die Mädchen und Jungen Mund-Nase-Bedeckungen tragen, die Abstandsregeln eingehalten werden und Räume regelmäßig gelüftet werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben