Radioaward

250 Fans können den 1Live-Krone-Stars diesmal nahe sein

Bauzäune schirmten die Fans bei der Krone 2017 von den Stars ab. Diesmal sollen zumindest einige der jungen Zaungäste mehr Glück haben.

Bauzäune schirmten die Fans bei der Krone 2017 von den Stars ab. Diesmal sollen zumindest einige der jungen Zaungäste mehr Glück haben.

Foto: Ingo Otto

Bochum.  Autogrammjäger müssen bei der 1Live-Krone in Bochum mit verschärften Sicherheitsauflagen rechnen. Doch 250 Fans dürfen den Stars nahe kommen.

„Wir wollen rein!“, skandierten 300 Kinder und Jugendliche vor einem Jahr bei der 1Live-Krone. Doch es gab kein Durchkommen: Bauzäune, zum Teil mit Sichtschutzplanen, schirmten die Stars von den enttäuschten Fans ab. Das soll am morgigen Donnerstag (6.) anders sein. 250 Fans können ihren Idolen diesmal nahe sein.

Sie ist die inoffizielle Weihnachtsfeier der deutschen Rock- und Popmusik: Seit 13 Jahren krönt die Krone das Veranstaltungsjahr in der Jahrhunderthalle.

Der Promi-Auflauf bei Deutschlands größtem Radiopreis sucht seinesgleichen. „Für uns und unsere Stadt“, bekräftigt Andreas Kuchajda, Chef der Bochumer Veranstaltungs-GmbH (BOVG), „ist der Imagegewinn allein durch die Medienpräsenz unbezahlbar.“

Aufbau läuft seit Tagen

Die Aufbauarbeiten im Westpark laufen bereits seit einigen Tagen. Erneut haben sich etliche Größen angesagt.

Fanta 4, die Toten Hosen, Rea Garvey, Marteria, Casper, Cro, Max Giesinger, Bosse, Mark Forster, Felix Jaehn, Robin Schulz, Alle Farben und Alligatoah zählen zu den Nominierten. Comedian Luke Mockridge führt als Moderator durch die 90-minütige Show, die auch mit AnnenMayKantereit und der englischen Hitsängerin Anne-Marie („Friends“) aufwartet.

Dicht an den roten Teppich

Entsprechend voll dürfte es vor der Jahrhunderthalle werden, wo stets Hunderte Fans auf Autogramme und Selfies mit ihren Idolen hoffen. In den Vorjahren kamen sie ganz dicht an den roten Teppich heran.

Der wurde 2017 draußen gar nicht erst ausgerollt: Die Behörden legten dem WDR auf, den Haupteingang weiträumig abzusperren, um so „ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten“. Folge: etliche traurige, wütende Zaungäste, und das im Dauerregen.

Show-Laufen beginnt um 17 Uhr

Das Konzept müsse zwar erneut umgesetzt werden, teilen die Veranstalter mit. Anders als 2017 wird jedoch ein spezieller Fan-Bereich unweit des roten Teppichs eingerichtet. „Von dort können bis zu 250 Personen die Ankunft der nominierten Stars und der weiteren VIP-Gäste beobachten“, heißt es in einer gestern Abend veröffentlichen Mitteilung.

Wer dabei sein will, sollte sich möglichst schon am Nachmittag bis 16 Uhr an der Treppe an der Tor 5 einfinden. Das Show-Laufen im Westpark startet um 17 Uhr und endet kurz vor Showbeginn gegen 20 Uhr.

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben