Ruhr-Universität

Andreas Ostendorf ist neuer Prorektor der Ruhr-Universität

Andreas Ostendorf ist neuer Prorektor der Ruhr-Universität.

Andreas Ostendorf ist neuer Prorektor der Ruhr-Universität.

Foto: Damian Gorczany

Bochum.  Der Senat der Ruhr-Uni hat die Wahl der Prorektoren durch den Hochschulrat bestätigt. Prof. Uta Wilkens und Prof. Wilhelm Löwenstein bleiben im Amt, neuer Prorektor für Forschung und damit Nachfolger von Prof. Jörg Winter ist Prof. Andreas Ostendorf. Ihre neue Amtszeit beginnt am 1. Dezember.

In den deutschen Monarchien stand der Prorektor an der Spitze der Universität und führte die Geschäfte. Dieser Tage ist der Prorektor an Hochschulen und Universitäten mit Rektoratsverfassung der Titel des oder der Stellvertreter des Rektors mit eigenem Geschäftsbereich innerhalb des Rektorats. An der Ruhr-Universität gibt es drei Prorektoren. Der Hochschulrat schlägt sie vor, der Senat bestätigt die Wahl. So wie diesmal wieder geschehen. Der Senat der Ruhr-Universität hat die Wahl der Prorektoren durch den Hochschulrat bestätigt.

Prof. Uta Wilkens und Prof. Wilhelm Löwenstein bleiben im Amt, neuer Prorektor für Forschung und damit Nachfolger von Prof. Jörg Winter ist Prof. Andreas Ostendorf. Ihre neue Amtszeit beginnt am 1. Dezember.

Wilkens (Arbeitswissenschaft) ist bereits seit Dezember 2008 Prorektorin für Lehre, Weiterbildung und Internationales der Ruhr-Universität. Seit 2012 ist Löwenstein (Wirtschaftswissenschaft) Prorektor für Planung, Struktur und Finanzen. Neu Rektorat ist dagegen Ostendorf (Maschinenbau). Als Prorektor für Forschung, Transfer und wissenschaftlichen Nachwuchs folgt er auf Winter, der aus Altersgründen aus dem Amt ausschied.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben