Ruhr-Universität

Autounfall an der Ruhr-Uni: Feuerwehr befreit Verletzten

Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr Bochum: Beim einem Verkehrsunfall an der Ruhr-Universität wurde eine Person im Wagen eingeklemmt.

Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr Bochum: Beim einem Verkehrsunfall an der Ruhr-Universität wurde eine Person im Wagen eingeklemmt.

Foto: Feuerwehr Bochum

Bochum.  Drei Personen sind bei einem Autounfall an der Ruhr-Universität Bochum verletzt worden. Ein Insasse musste von der Feuerwehr befreit werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Verkehrsunfall in Bochum sind in der Nacht zu Freitag drei Menschen verletzt worden. Die drei Insassen waren in einem Auto gegen kurz nach 1 Uhr auf dem Gelände der Ruhr-Universität unterwegs. In der Nähe der Bushaltestellen kam der Pkw von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Laternenmast.

Der Fahrer und eine weitere Person konnten sich selbst aus dem Wagen befreien. Der Beifahrer wurde jedoch im Beinbereich eingeklemmt und musste von Rettungskräften mit einer Hydraulikschere befreit werden.

Fahrer und Beifahrer wurden beide nach Feuerwehrinformationen mittelschwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der dritte Mitfahrer wurde leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlung nach der Unfallursache übernommen. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben