Wohnraumbedarf

CDU-Fraktion sieht Klärungsbedarf in Sachen Wohnraum

Roland Mitschke , stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bochum.

Roland Mitschke , stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bochum.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Bochum.  Bochum wächst, Bochum schrumpft. Nach widersprüchlichen Zahlen über die Bevölkerungsentwicklung sieht die CDU-Fraktion Klärungsbedarf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Klärungsbedarf über den tatsächlichen Wohnraumbedarf in Bochum sieht die CDU-Fraktion im Rat. „Die Vorlagen der Verwaltung zum Wohnbauflächenprogramm und die jüngsten Veröffentlichungen anerkannter Institute ‚Untersuchungen zum Wohnraumbedarf in Bochum‘ widersprechen sich“, sagt Roland Mitschke, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender. Seine Fraktion hat daher eine Ratsanfrage gestellt, die sich unter anderem mit der negativen Bevölkerungsentwicklung in Bochum im Vergleich zu den Nachbarstädten Dortmund und Essen beschäftigt.

„Bochum hat“, so Mitschke, „beste Rahmenbedingungen für Wachstum. Allein die 60.000 Studienplätze an der Universität und den sieben weiteren Hochschulen bieten Entwicklungschancen, die kaum eine andere Stadt in der Region hat und die bislang nicht ausreichend genutzt sind.“ Offenbar wirke „die jahrelange restriktive Baulandpolitik“ noch nach. Mitschke: „Wie die ehemalige Opelfläche Mark 51/7 zeigt, findet ein Flächenangebot auch Nachfrage bei Investoren. Bei Wohnbauflächen könnte es ähnlich sein.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben