Festival

Das war Bochum Total 2019: Alle Bilder und Artikel

Wir haben in diesem Artikel alle Infos zu Bochum Total gesammelt – natürlich auch zum Programm auf den Bühnen.

Wir haben in diesem Artikel alle Infos zu Bochum Total gesammelt – natürlich auch zum Programm auf den Bühnen.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Bochum.  Es war viel los bei Bochum Total: Dennoch waren weniger Besucher als in den Vorjahren in der Stadt unterwegs. Ein Überblick über das Festival.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Festival „Bochum Total“ läuft in seiner 34. Auflage: Vom 4. bis 7. Juli 2019 verwandelt sich die Bochumer Innenstadt einmal mehr in eine Rock-City. Wie im vergangenen Jahr hofften die Veranstalter auf rund 700.000 Besucher aus ganz Europa. Das wurde leider nichts: Über 500.000 Musikbegeisterte strömten in die Bochumer Innenstadt - das sind knapp 200.000 weniger als im letzten Jahr. Dennoch: „Boto“ ist eines der größten „Umsonst und Draußen“-Festivals auf dem Kontinent.

Insgesamt sind es mehr als 100 Bands mit 450 Künstlern, die auf den Außenbühnen und – als nächtlicher Nachschlag – nach 22 Uhr in den Clubs und Kneipen auftreten. Hinzu kommen rund 140 Stände mit Kunsthandwerk, Speisen und Getränken, darunter auch gewagte Kreationen wie Slush-Eis mit Alkohol. Alle Programmpunkte gibt es im Detail am Ende dieses Artikels.

Bochum Total 2019 – Alle Nachrichten im Newsblog:

Tag 4 - Sonntag: Zielmarke von 700.000 Besuchern wird wohl nicht erreicht

„Heute geben wir noch mal alles“, versprechen die Bochum-Total-Macher zum Auftakt des vierten und letzten Festival-Tages in der Bochumer Innenstadt. Die wichtigste Nachricht: Diesmal soll es trocken bleiben. Die Zielmarke von 700.000 Besuchern wurde allerdings nicht erreicht.

Tag 3 - Samstag: Diese Bands spielen Samstag bei Bochum Total

Der Regen lässt die die Bochum-Total-Fans kalt. Die Menschenmassen strömen zu den Konzerten – und die Top-Acts geben alles, um das schlechte Wetter vergessen zu machen.

Die Rettungskräfte melden für den Freitag eine „entspannte Lage“. Die Sanitäter der Johanniter halfen 65 Menschen, zwölf Festivalbesucher kamen ins Krankenhaus.

Kleiner Zwischenfall am Nachmittag: Die Feuerwehr Bochum musste eine losgerissene Plane an der 1Live-Bühne wieder neu befestigen. Die Pop-Band Figur Limur ließ sich davon nicht beeindrucken – und spielte einfach weiter.

Shirley Holmes. Rantaplan, Betontod - und natürlich Andreas Kümmert: Auch am Samstag bietet Bochum Total seinen Gästen wieder Musik vom Feinsten - und das, zumindest am Nachmittag, bei strahlendem Sonnenschein. Mehr Infos zum Line-up am Festival-Samstag bei Bochum Total gibt’s hier.

Bis zu 200.000 Menschen werden am Abend in der Bochumer Innenstadt erwartet. In der Vergangenheit ist der Samstag stets der besucherstärkste Tag von Bochum Total gewesen. Polizei und Rettungskräfte melden bisher nur kleinere Einsätze.

Tag 2 - Freitag: Mit diesen Bands geht es bei Bochum Total 2019 ins Wochenende

Den Freitag und damit das Wochenende eröffnen ab 17 Uhr der dänische Sänger Christopher (1Live-Bühne), die Gruppe Benjrose aus Köln (Ringbühne) und die Popband Luciel (Sparkassen-Bühne). Als Headliner erwartet die Zuhörer ab 20.45 Uhr Deutschrocker und DSDS-Gewinner Thomas Godoj auf der 1Live-Bühne.

Auf der Sparkassen-Bühne rockt Jini Meyer, manchen noch bekannt als Kopf der Band „Luxuslärm“. Punkrock gibt es auf der Ringbühne mit der Band Rogers.

Geschichten rund um den Fußball liest Ben Redelings um 19 Uhr auf der Wortschatzbühne. An der Game-Bühne startet gegen 21.30 Uhr die beliebte Kopfhörerparty. In der Trompete spielt ab 22 Uhr die Band Kapelle Petra aus Hamm.

Tag 1 - Donnerstag: Bochum Total 2019 ist gestartet

Das diesjährige „Umsonst und Draußen“-Festival in der Bochumer Innenstadt hat begonnen. 90.000 Besucher feierten den Festival-Start von Bochum Total. Damit steht fest: Bochum ist jetzt Party-Hauptstadt. Den Auftakt machten am Donnerstagabend ab 17 Uhr Sultans Court (1Live-Bühne), Haión (Ringbühne) und Henry And The Waiter (Sparkassen-Bühne).

Ein bekannter Gast gab ab 18.15 Uhr eine Art „Heimspiel“: Jo Hartmann, Bochumer Ur-Gestein, lockte mit seiner Band die Zuschauer an die Ringbühne.

Als Headliner (ab 20.45 Uhr) am ersten Festivaltag spielte Alice Francis auf der 1Live-Bühne elektronisch angereicherten Swing. Boppin’ B lieferten den Zuschauern auf der Ringbühne zum Abschluss des ersten Tages flotten Rock’n’Roll. Einige der Zuschauer ließen sich zum „Twisten“ hinreißen.

Das Programm auf der Sparkassen-Bühne schlossen Rise Against The Spülmachine mit einer Reise durch die durch Geschichte von Rock und Pop. Ein detaillierter Überblick über den Donnerstag ist hier zu finden, viele Fotos gibt es hier.

>>>Bochum Total 2019 – Alle Infos zu Anfahrt, Lageplan und Künstlern<<<

Bochum Total 2019: Anfahrt am besten mit dem ÖPNV

Weil es in der Stadt sehr voll wird, bitten die Veranstalter die Festival-Besucher mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen. Aus allen Himmelsrichtungen besteht die Möglichkeit, zum Bochumer Hauptbahnhof zu gelangen.

Dort angekommen, einfach durch den Haupteingang raus, links halten – schon stehen die Besucher quasi direkt an der Ringbühne. Die Einslivebühne steht weiter geradeaus auf der Viktoriastraße.

Auch die Rückfahrt klappt mit dem ÖPNV. Bis tief in die Nacht fahren Busse und Bahnen im gesamten Stadtgebiet – jeweils um 1.20, 2.20 und 3.20 Uhr vom Bochumer Hauptbahnhof. In der Nacht zu Samstag und Sonntag gibt es noch eine zusätzliche Fahrt um 4.20 Uhr.

Regional- und S-Bahnen in die anderen Ruhrgebietsstädte fahren nachts im Ein- bis Zwei-Stunden-Takt. Genaue Infos zu den Abfahrtszeiten gibt es hier. Eine Live-Übersicht aller aktuellen Abfahrten vom Bochum Hauptbahnhof finden Sie hier (externer Link).

Bochum Total 2019: Parken könnte zum Problem werden

Wer sich entscheidet, mit dem Auto zu „Bochum Total“ zu kommen, könnte möglicherweise Probleme haben, einen Parkplatz zu finden.

Die Parkhäuser in der Bochumer Innenstadt haben aber lange geöffnet – zu diesen Zeiten:

  • Husemann-Platz (Donnerstag bis Samstag: 6.30 bis 24 Uhr; Sonntag: 10 bis 24 Uhr)
  • Dr.-Ruer-Platz (Donnerstag: 6.30 bis 24 Uhr; Freitag und Samstag: 6.30 bis 2 Uhr; Sonntag: 10 bis 24 Uhr)
  • Am Rathaus/BVZ (Donnerstag bis Sonntag, 5 bis 24 Uhr)
  • Hauptbahnhof (Donnerstag und Freitag: 5 bis 1 Uhr; Samstag 5 bis 2 Uhr; Sonntag: 7 bis 24 Uhr)
  • Konrad-Adenauer-Platz (24 Stunden)
  • Parkhäuser Massenbergstraße/Bochumer Fenster (Donnerstag: 6.30 bis 24 Uhr; Freitag und Samstag: 6.30 bis 2 Uhr; Sonntag: 10 bis 24 Uhr).

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass während „Bochum Total“ die normalen Parkbeschränkungen gelten. Falschparken kann durchaus teuer werden – das ist auch während „Bochum Total“ nicht anders.

Mehr Infos zu den Parkplätzen gibt es hier.

Bochum Total 2019: Polizei erweitert Sicherheitskonzept

Um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten setzt die Polizei verstärkt auf Videoüberwachung. An den Bühnen werden seit Montag, 1. Juli, die vier Kameras installiert. Seit 2010 gilt auch ein Glasverbot auf dem Gelände.

Seit 2017 werden Kameras bei dem Innenstadt-Festival installiert. Zwar gebe es „keine konkreten Gefährdungshinweise“, hieß es damals und heißt es heute. Die – gesetzlich ausdrücklich erlaubte – Video-Überwachung diene aber der zusätzlichen Gefahrenabwehr und der Beweissicherung bei möglichen Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, so die Polizei.

Bochum Total 2019: Erste Sperrungen seit Dienstag

Folgende Straßen sind von Mittwoch, 3. Juli, 9 Uhr, bis Montag, 8. Juli, 17 Uhr, gesperrt:

  • Südring zwischen Universitätsstraße und Viktoriastraße
  • Viktoriastraße zwischen Humboldtstraße und Südring
  • Luisenstraße
  • Hellweg
  • Rechener Straße
  • Brüderstraße
  • Neustraße
  • Kerkwege
  • Kreuzstraße

Die Umleitungen werden durch entsprechende Hinweistafeln ausgewiesen. Die Zufahrten zu allen Parkhäusern sind frei. Der Anlieferverkehr ist nur in der veranstaltungsfreien Zeit (bis circa 11 Uhr) und nur über den Kurt-Schumacher-Platz (Südring) möglich.

Anwohner beziehungsweise Anlieger werden gebeten, diese Beschränkungen unbedingt zu beachten. Weitere Auskunft hierzu unter der Rufnummer des Veranstalters: (0234) 588-38 38 oder unter www.bochumtotal.de.

Die erste Sperrung gilt bereits seit Dienstag, 2. Juli: Für den Aufbau der 1Live-Bühne ist die Einfahrt in die Viktoriastraße ab Südring in Richtung Husemannplatz ab 12 Uhr gesperrt.

Bochum Total 2019: Alle Bühnen auf dem Lageplan

Die Bühnen stehen an den gewohnten Plätzen: Vom Hauptbahnhof aus gesehen, laufen die Besucher als erstes auf die Ringbühne zu. Die Sparkassen-Bühne befindet sich an der südlichen Spitze des Bermuda-Dreiecks, am legendären Café „Mandragora“. Die Wortschatz-Bühne finden Besucher an der Viktoria-Straße vor dem Anneliese-Brost-Musikforum. Die 1Live-Bühne am Südring/Viktoriastraße wurde bereits am Dienstag montiert, als der Aufbau für Bochum Total in der Innenstadt begann.

Bochum Total 2019: Line-Up und Zeitplan aller Künstler

Donnerstag, 4. Juli 2019

WDR 1LIVE-Bühne

  • 17 bis 17.45 Uhr: Sultans Court
  • 18.15 bis 19 Uhr: The King’s Parade
  • 19.30 bis 20.15 Uhr: Some Sprouts
  • 20.45 bis 22 Uhr: Alice Francis

Ringbühne

  • 17 bis 17.45 Uhr: Haión
  • 18.15 bis 19 Uhr: Jo Hartmann
  • 19.30 bis 20.15 Uhr: Banda Senderos
  • 20.45 bis 22 Uhr: Boppin’ B

Sparkassen-Bühne

  • 17 bis 17.45 Uhr: Henry And The Waiter
  • 18.15 bis 19 Uhr: Nico Laska
  • 19.30 bis 20.15 Uhr: Darjeeling
  • 20.45 bis 22 Uhr: Rise Against The Spülmachine

Trailer-Wortschatz-Bühne

  • 17.45 bis 18.15 Uhr: „Scots ‘N Breizh“: Laut im Pott
  • 19 bis 19.30 Uhr: Stunde Zehn
  • 20.15 bis 20.45 Uhr: Linsending

Coolibri-Stage@Riff

  • 18 bis 21 Uhr: Campus-Ruhrcomer-Finale
  • 21.15 bis 22.15 Uhr: Josew Beuys Boys

Game-Bühne:

  • 17 bis 18 Uhr: DJ Mubo

König Kiosk

  • 16 bis 22 Uhr: Chris Ellis

Freitag, 5. Juli 2019

WDR 1LIVE-Bühne

  • 17 bis 17.45 Uhr: Christopher
  • 18.15 bis 19 Uhr: Malik Harris
  • 19.30 bis 20.15 Uhr: Donskoy
  • 20.45 bis 22 Uhr: Thomas Godoj

Ringbühne

  • 17 bis 17.45 Uhr: Benjrose
  • 18.15 bis 19 Uhr: Engst
  • 19.30 bis 20.15 Uhr: Imminence
  • 20.45 bis 22 Uhr: Rogers

Sparkassen-Bühne

  • 17 bis 17.45 Uhr: Luciel
  • 18.15 bis 19 Uhr: Alles Solar
  • 19.30 bis 20.15 Uhr: Lenny Arrived
  • 20.45 bis 22 Uhr: Jini Meyer
  • 22.15 bis 23 Uhr: The Monotypes

Trailer-Wortschatz-Bühne

  • 17.45 bis 18.15 Uhr: Niko Grote
  • 19 bis 19.30 Uhr: Ben Redelings: Fußball. Die Liebe meines Lebens
  • 20.15 bis 20.45 Uhr: Iksy
  • 22 bis 23 Uhr: Herbman Studio

Coolibri-Stage@Riff

  • 18.30 bis 19.15 Uhr: Birds On Planes
  • 19.30 bis 20.15 Uhr: Pinski
  • 20.30 bis 21.15 Uhr Captain Disko
  • 21.30 bis 22.15 Uhr: Dote
  • 22.30 bis 23.15 Uhr: Stray Colors

Game-Bühne

  • 17 bis 18 Uhr: DJ Marscha
  • 21.30 bis 23.59 Uhr: Kopfhörerparty

König Kiosk

  • 16 bis 22 Uhr: Chris Ellis

Samstag, 6. Juli 2019

WDR 1LIVE-Bühne

  • 17 bis 17.45 Uhr: Figur Lemur
  • 18.15 bis 19 Uhr: Tom Allan & The Strangest
  • 19.30 bis 20.15 Uhr: Kensington Road
  • 20.45 bis 22 Uhr: Jamaram

Ringbühne

  • 17 bis 17.45 Uhr: Liquid Assets
  • 18.15 bis 19 Uhr: Shirley Holmes
  • 19.30 bis 20.15 Uhr: Rantaplan
  • 20.45 bis 22 Uhr: Betontod

Sparkassen-Bühne

  • 15 bis 15.35 Uhr: Pai X
  • 15.55 bis 16.30 Uhr: Wolf & Moon
  • 17 bis 17.45 Uhr: Garage 3
  • 18.15 bis 19 Uhr: Mola
  • 19.30 bis 20.15 Uhr: Frére
  • 20.45 bis 22 Uhr: Batomae
  • 22.15 bis 23 Uhr: Andreas Kümmert

Trailer-Wortschatz-Bühne

  • 14.45 bis 15.30 Uhr: En Route
  • 16.15 bis 16.45 Uhr: Katharina Bohlen & Claudius Reimann
  • 17 bis 17.30 Uhr: Katrin Geelvink
  • 17.45 bis 18.15 Uhr: Arne Nobel
  • 19 bis 19.30 Uhr: Jaana Redflower
  • 20.15 bis 20.45 Uhr: Sarah Lahn
  • 22 bis 23 Uhr: El Mobileh

Coolibri-Stage@Riff

  • 18.30 bis 19.15 Uhr: The Rival Bid
  • 19.30 bis 20.15 Uhr: Giirl
  • 20.30 bis 21.15 Uhr: Insert Coin
  • 21.30 bis 22.15 Uhr: Kaffkönig
  • 22.30 bis 23.15 Uhr: Antifuchs

Game-Bühne:

  • 16 bis 17 Uhr: DJ Klaus Bader
  • 21.30 bis 23.59 Uhr: Kopfhörerparty

König Kiosk

  • 16 bis 22 Uhr: Chris Ellis

Sonntag, 7. Juli 2019

WDR 1LIVE-Bühne

  • 17 bis 17.45 Uhr: International Music
  • 18.15 bis 19 Uhr: Antje Schomaker
  • 19.30 bis 20.15 Uhr: Van Holzen
  • 20.45 bis 22 Uhr: Tim Kamrad

Ringbühne

  • 17 bis 17.45 Uhr: May
  • 18.15 bis 19 Uhr: Deeper Upper
  • 19.30 bis 20.15 Uhr: Bloodhype
  • 20.45 bis 22 Uhr: Kuult

Sparkassen-Bühne

  • 15 bis 15.35 Uhr: Sounds From Wood
  • 16 bis 16.30 Uhr: The Happy Gangstas
  • 17 bis 17.45 Uhr: Haller
  • 18.15 bis 19 Uhr: Ivan Ivanovich & The Kreml Krauts
  • 19.30 bis 20.15 Uhr: Mobiles Bluhs Kommando 2.0.
  • 20.45 bis 22 Uhr: Pamela Falcon

Trailer-Wortschatz-Bühne

  • 14.30 bis 15.30 Uhr: K(impo)
  • 16.15 bis 16.45 Uhr: Fabian Haupt Band
  • 17.45 bis 18.15 Uhr: Seline Seidler – Der Untergang der kleinen Welt
  • 19 bis 19.30 Uhr: Pia Lüddecke & Benjamin „Ernest“ Ehrenberg – Hexenjagd
  • 20.15 bis 20.45 Uhr: Klaus Märkert & ...und mir der Mond

Game-Bühne:

  • 17 bis 17.30 Uhr: Biriba Brasil
  • 18 bis 22 Uhr: Brazil Party mit DJ Bruno

König Kiosk

  • 16 bis 22 Uhr: Chris Ellis

Offstage-Programm

Wenn auf den großen Bühnen abends das Licht ausgeht, ist „Bochum Total“ noch nicht vorbei. In vielen Kneipen der Innenstadt treten bis in die Nacht weitere Künstler auf. Mit dabei sind das Freibeuter (Kortumstraße 2-4), das Café Konkret (Kortumstraße 19-21), der Intershop Bochum (Viktoriastraße 53a), das Tucholsky (Viktoriastraße 77), Die Trompete (Viktoriastraße 45) und die Rotunde (Konrad-Adenauer-Platz 3).

Mittwoch, 3 Juli

  • 20 Uhr im Freibeuter: Jan Röttger (Warm Up)

Donnerstag, 4. Juli

  • 19, 20 und 21 Uhr im Café Konkret: Whiskerlad
  • 20.30 Uhr im Intershop: Old Style Best
  • 20 Uhr im Freibeuter: Nietzsche’s Dead
  • 21 Uhr im Freibeuter: Kommando Marlies
  • 21.30 Uhr im Tucholsky: Mobiles Bluhs Kommando 2.0
  • 22 Uhr in der Trompete: Kotzreiz & The Vageenas

Freitag, 5. Juli

  • 19.30 Uhr im Freibeuter: Tengo hambre pero no tengo dinero
  • 20.30 Uhr im Intershop: Und mir der Mond
  • 21 Uhr im Three Sixty: Doris Klit und Blasorchester
  • 21 Uhr im Freibeuter: Amyjo Doh & The Spangles
  • 21.30 Uhr im Tucholsky: The Ballroom Rockets
  • 22 Uhr in der Trompete: Kapelle Petra
  • 22.30 Uhr in der Rotunde: Ratatouille Music
  • 0.30 Uhr in der Rotunde: Pott Riddim

Samstag, 6. Juli

  • 20.30 Uhr im Intershop: The Grabøwskis
  • 21 Uhr im Three Sixty: Los Gerlachos
  • 21.30 Uhr im Tucholsky: Edy Edwards Trio
  • 22 Uhr in der Trompete: Shacke One
  • 22 Uhr in der Rotunde: Soul In Motion
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben