Verkehrsunfall

Feuerwehr Bochum muss gespaltenen Baum nach Unfall fällen

Der gespaltene Baum musste durch die Feuerwehr gefällt werden.

Der gespaltene Baum musste durch die Feuerwehr gefällt werden.

Foto: Feuerwehr Bochum

Bochum.  Ein Auto ist in Bochum gegen einen Baum geprallt. Die Feuerwehr hat den Baum in der Nacht zu Sonntag gefällt. Es wurde niemand verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Verkehrsunfall auf der Hattinger Straße in Bochum wurde in der Nacht zu Sonntag ein Baum gespalten, der durch die Feuerwehr gefällt werden musste.

Wie die Feuerwehr mitteilt, prallte ein PKW gegen einen Baum. Um 4.14 Uhr am Sonntagmorgen rückte die Feuerwehr Bochum zunächst mit einem Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug zu dem Verkehrsunfall aus. Der Fahrer des Wagens wurde nicht verletzt.

Straßenbahnlinie wurde gesperrt

Weniger Glück hatte der Straßenbaum, gegen den der Wagen gefahren war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Stamm des rund 15 Meter hohen Baums senkrecht gespalten und drohte umzustürzen, heißt es in der Mitteilung.

Nachdem der Baum zunächst gesichert wurde, begannen die Einsatzkräfte der Innenstadtwache damit, diesen mit Hilfe einer Drehleiter Stück für Stück von oben herab abzutragen, teilt die Feuerwehr mit. Für die Arbeiten wurde die Straßenbahnlinie gesperrt, da die Oberleitung der Straßenbahn abgeschaltet und geerdet werden musste. Um 6.45 Uhr war der Baum gefällt und der Einsatz beendet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben