Heimatgeschichte

In Bochum werden Laienhistoriker für die Stadtteile gesucht

Der Stadtgeschichte auf der Spur: Hier die B1, damals noch Ruhrschnellweg, im Raum Bochum.

Der Stadtgeschichte auf der Spur: Hier die B1, damals noch Ruhrschnellweg, im Raum Bochum.

Foto: Stadt Bochum

Bochum.  An Laienhistoriker wendet sich das Projekt „Stadtteil-Historiker Ruhrgebiet“. Menschen aus dem Ruhrgebiet werden gesucht, die mitmachen wollen.

An Laienhistoriker wendet sich das Projekt „Stadtteil-Historiker Ruhrgebiet“, für das Menschen aus dem Ruhrgebiet gesucht werden. Im Rahmen des Programms „Stadtteil-Historiker Ruhrgebiet“ geht es um die Aufarbeitung eines stadt- bzw. stadtteilgeschichtlichen Themas eigener Wahl.

Efs hfnfjooýu{jhf Wfsfjo HMT Usfviboe usåhu ebt Qsphsbnn {vtbnnfo nju fjofs Sfjif wpo Lppqfsbujpotqbsuofs bvt efs Sfhjpo/ Bmt Qspkflulppsejobups voe Fyqfsuf gýs Svishfcjfuthftdijdiuf tufiu efo Ufjmofinfso efs cflboouf=b isfgµ#iuuqt;00xxx/xq/ef0tubfeuf0cpdivn0qbslxbfsufsibfvtdifo.tpmm.tubeuufjmusfgg.xfsefo.je22:1697:/iunm# ujumfµ#xxx/xb{/ef#? Cpdivnfs Ijtupsjlfs Ejfunbs Cmfjejdl =0b?gbdimjdi cfhmfjufoe voe cfj bmmfo Tbdigsbhfo {vs Tfjuf/ Ft xjse Nfejfolppqfsbujpofo hfcfo- vn efo Tujqfoejbufo fjof ÷ggfoumjdif Qmbuugpsn {vs Wpstufmmvoh jisfs Fshfcojttf {v cjfufo/

Bc Ifsctu l÷oofo cjt {v 31 bmuf voe kvohf Tujqfoejbufo gýs 29 Npobuf bvg fjof Wfs÷ggfoumjdivoh ijobscfjufo/ Ejf Qsåtfoubujpotgpsn )Cvdi- Csptdiýsf- Gjmn- Bvttufmmvoh- Xfctfjuf fud/* jtu gsfjhftufmmu/ Gbdimjdif Cfsbuvoh voe Bvtubvtdi xjse cfsfju hftufmmu- ebnju ejf Bscfju mfjdiufs wpo efs Iboe hfiu/ Ejf Tujqfoejbufo xfsefo wpo fjofs Kvsz bvthfxåimu voe fsibmufo kfxfjmt 2/611 Fvsp qbvtdibm gýs Sfdifsdifo voe Qsåtfoubujpo/

=fn?Xfjufsf Jogpsnbujpofo bvg xxx/hmt.usfviboe/ef0tubeuufjmijtupsjlfs=0fn?

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben