Förderung

Kunstmentorat NRW bietet Hilfe für junge Kreative

 Die Künstlerin/Mentorin Beate Höing (Münster) beim Aufbau einer Installation.

 Die Künstlerin/Mentorin Beate Höing (Münster) beim Aufbau einer Installation.

Foto: Landesbüro für bildende Kunst

Bochum.  Kunstschaffende wissen um die Nöte und Fragen, die eine freie Tätigkeit mit sich bringt. Das Kunstmentorat NRW bietet Hilfe.

Bochum ist eine lebendige Kulturstadt, dazu zählt auch eine reiche künstlerische Szene jenseits etablierter Einrichtungen wie dem Museum oder der Situation Kunst. Viele Kunstschaffende wissen um die Nöte, die eine freie Tätigkeit mit sich bringt; nur die Wenigsten können von ihrer Kreativarbeit leben. Hier greift ein Programm, dass dieser Tage vom Land speziell für Bildende Künstler/innen aufgelegt hat: das Kunstmentorat NRW.

Im Auftrag vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft, wird das Kunstmentorat vom Landesbüro für Bildende Kunst durchgeführt. Das Ziel: Durch individuelle Betreuung und eine intensive Vermittlung von Know-how einzelne Künstlerinnen und Künstler zu unterstützen. Die Idee folgt den Mentoren-Programmen wie man sie z.B. aus der technischen Forschung oder dem Wirtschaftsleben kennt: Es soll unerfahrene Künstler (sog. „Mentees“) in Kontakt mit erfahrenen Künstlern (Mentoren) bringen und ihnen zum Aufbau eines effizienten Netzwerks verhelfen.

Sichtbarkeit nach Außen

Es geht um die Steigerung der Sicherheit der eigenen Arbeit und der Sichtbarkeit nach Außen. Worauf kommt es bei einer Karriere in der Kunst an? Nicht nur auf die Produktion von hervorragenden Werken, sondern auch auf das Wissen um die „Spielregeln“ des Kunstbetriebs. Welche Galeristen sind einflussreich in meiner Region? Welche Kuratoren stehen im Trend? Wer sind meine Ansprechpartner bei der Stadt, wenn ich ein Projekt fördern lassen möchte? Solche und ähnliche Fragen können zur Sprache kommen. 17 Künstler/innen aus verschiedenen Regionen des Landes stehen als Mentoren zur Verfügung. Wer sich für das Kunstmentorat NRW bewerben möchte: Die Unterlagen dazu findet man unter www.kunstmentorat.nrw.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben