Unfall mit Bobby Car

Motorrad fährt in Bochum gegen Bobby-Car: Junge (4) verletzt

Auf einem solchen Bobby-Car fuhr der vierjährige Junge durch den Innenhof im Bereich der Eiberger Straße.

Auf einem solchen Bobby-Car fuhr der vierjährige Junge durch den Innenhof im Bereich der Eiberger Straße.

Foto: Symbolfoto: J. Gutzeit

Bochum.  In Bochum ist ein Motorradfahrer mit einem Bobby-Car zusammengeprallt, dessen Fahrer und der Junge stürzen. Bei dem Unfall hatte das Kind Glück..

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Großes Glück hatte ein vierjähriger Junge, der am Mittwochabend (26.) gegen 18.15 Uhr mit seinem roten Bobby-Car im Innenhof zwischen Mehrfamilienhäusern an der Eiberger Straße in Dahlhausen spielte. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 59-jähriger Bochumer mit seinem Krad in Schrittgeschwindigkeit auf einen durch Poller abgesperrten Bereich des Innenhofes. Eigentlich sei dieser Bereich für Kraftfahrzeuge gesperrt, so die Polizei. Ein kleiner Weg, der auch als Zufahrt für die Feuerwehr genutzt wird, führt in den Hof.

Junge blieb unter Tretauto liegen

Plötzlich fuhr ein vierjähriger Bochumer von rechts kommend in den Fahrbereich des Kradfahrers.

Dieser konnte nicht mehr bremsen. Das Krad prallte mit dem im Vergleich geradezu winzigen roten Tretauto zusammen. Der Vierjährige stürzte und blieb leicht verletzt unter seinem Tretauto liegen. Zur Sicherheit war ein Rettungswagen alarmiert worden und auch die Eltern kamen sofort hinzu. Die Sanitäter versorgen das Kind. Der Vierjährige kam mit leichten Hautabschürfungen davon. Auch der 59-Jährige stürzte, blieb aber unverletzt.

Das Bochumer Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Es muss auch klären, ob der 59-Jährige überhaupt in den Innenhof fahren durfte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben