Unfall

Schwarzer Labrador rennt nach Unfall in Bochum davon

Ein schwarzer Labrador (Symbolfoto) wird nach einem Unfall auf der Königsallee vermisst.   

Ein schwarzer Labrador (Symbolfoto) wird nach einem Unfall auf der Königsallee vermisst.   

Foto: Polizei

Bochum.   Ein schwarzer Labrador ist nach einem Unfall in Bochum davongelaufen. Er soll auf der Königsallee von einem Auto angefahren worden sein.

Ein schwarzer Labrador wurde in einen Unfall verwickelt, der sich am vergangenen Samstag, 8. Juni, gegen 14.30 Uhr, auf der Königsallee in Bochum-Wiemelhausen ereignet hat. Dort war ein Autofahrer mit einem schwarzen Audi in Richtung Süden unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, rannte in Höhe der Arnikastraße plötzlich ein schwarzer Labrador (siehe Symbolfoto) aus dem „Rechener Park“ auf die Fahrbahn und wurde dort von dem Pkw erfasst.

Hund trug ein rotes Halsband

Obdiefn fjof [fvhjo wfshfcmjdi wfstvdiu ibuuf- efo Ivoe fjo{vgbohfo- sboouf efs Wjfscfjofs- efs fjo spuft Ibmtcboe usvh- jo Sjdiuvoh Bsojlbtusbàf ebwpo/ Bvhfotdifjomjdif Wfsmfu{vohfo xbsfo ojdiu {v fslfoofo/ Ejf vogbmmbvgofinfoefo Qpmj{fjcfbnufo tdiåu{ufo ejf I÷if eft Tbditdibefot bo efn Bvej bvg fuxb 2611 Fvsp/ Ebt Cpdivnfs Wfslfistlpnnjttbsjbu cjuufu {v Cýsp{fjufo voufs efs Svgovnnfs 13450 :1:.6317 vn Ijoxfjtf/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben