Unfallflucht

Taxifahrer fährt Ente tot: Polizei Bochum sucht Zeugen

Auch diese Entenmama verirrte sich mit ihren Küken in einer Stadt. Jeder vernünftige Autofahrer gewährt in einer solchen Situation Vorfahrt. Ein Taxifahrer aus Bochum nicht. (Symbolfoto)

Auch diese Entenmama verirrte sich mit ihren Küken in einer Stadt. Jeder vernünftige Autofahrer gewährt in einer solchen Situation Vorfahrt. Ein Taxifahrer aus Bochum nicht. (Symbolfoto)

Foto: Lars Fröhlich / WAZ FotoPool

Bochum.  Erneut fahndet die Polizei nach einem Taxifahrer. Er soll am 10. Oktober rücksichtslos eine Ente an der Bergstraße in Bochum überfahren haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Bochumer Polizei fahndet nach einem Taxifahrer. Der Mann soll nach Aussagen einer Zeugin auf der Bergstraße eine Ente überfahren haben. „Rücksichtslos, er hätte ohne Probleme bremsen können“, berichtete die Frau der Behörde.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag, 10. Oktober, um 16.45 Uhr in einer Tempo 30-Zone in der Nähe der Grummer Teiche. Zwei Enten wollten in Höhe der Hausnummer 230 die Straße überqueren. Ihr Ziel war offensichtlich der Constantin-Teich. „Eine der Enten humpelte stark und war in ihren Bewegungsabläufen erheblich eingeschränkt“, berichtet die Polizei.

Ente stirbt in den Händen der Zeugin

Nach Angaben der Zeugin sei der Taxifahrer auf der Bergstraße schneller als erlaubt unterwegs gewesen. Er habe aber die Enten auf der Straße, wie andere Pkw-Fahrer auch, die angehalten hatten, zweifelsfrei frühzeitig erkennen können.

Doch die Tiere interessierten den Fahrer eines Taxis mit Bochumer Kennzeichen ganz offensichtlich nicht. Er bremste nicht, sonder überfuhr die humpelnde Ente und setzte seine Fahrt einfach fort. Die Zeugin kümmerte sich sofort um das schwer verletzte Tier, das wenig später in ihren Händen verendete.

Polizei sucht weitere Zeugen

Nach der Anzeigenerstattung nahm das Kriminalkommissariat 31 die Ermittlungen auf - wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz. Die Polizei sucht zu dem Vorfall nun weitere Zeugen. Mögliche Beobachter können sich melden unter der Rufnummer 0234/ 909 81 05 oder 909 44 41.

Immer noch nicht ermittelt ist ein Taxifahrer, der am Donnerstag, 3. Oktober, um 5.50 Uhr vor der Diskothek „Party-Arena“ an der Herner Straße einen Fahrgast angefahren hat. Nach einem Streit über den Fahrpreis war ein 24-Jähriger aus Bochum wieder aus dem Fahrzeug ausgestiegen. Als er die Straße überqueren wollte, wurde er von dem Taxi, aus dem er gerade ausgestiegen war, angefahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben