„The Club“-Gäste feiern für neues Wohnheim für Behinderte

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Autohaus binnen weniger Stunden in eine Großraum-Diskothek zu verwandeln: Das gelingt Carsten „Caba“ Kroll und Ralf Schäfer seit Jahren mit Bravour. Die nächste Party ihrer Eventmanufaktur steht unter besonderen Vorzeichen: DJ Quicksilver legt auf. Und: Gefeiert wird für Bochums erstes Kurzzeitpflegeheim für behinderte Kinder.

Am kommenden Samstag, 26. November, heißt es im Autohaus Lueg wieder: Willkommen im Klub. Kroll/Schäfer setzen an der Universitätsstraße 44 ihre NRW-weit erfolgreiche „The Club“-Reihe fort. „Wir freuen uns riesig, mit DJ Quicksilver einen der angesagtesten Diskjockeys und Musikproduzenten Europas gewonnen zu haben“, sagt Ralf Schäfer. Orhan Terzi, wie Quicksilver mit bürgerlichem Namen heißt, wird gegen Mitternacht hinterm DJ-Pult stehen. Zudem heizen Caba Kroll, Frank „Zappel“ Klemans und DJ Pearl den Besuchern (über 1000 werden erwartet) im Autohaus ein.

Mit der Party unterstützen Kroll/Schäfer die Elterninitiative „Menschen(s)kinder“. Wie berichtet, hat der Verein die Stiftung „Auszeit“ auf den Weg gebracht, die bis 2018 auf dem Gelände der Kinderklinik an der Alexandrinenstraße ein Kurzzeitpflegeheim für behinderte Kinder und Jugendliche errichten will. Bis zu 15 Jungen und Mädchen aller Pflegestufen und bei Bedarf auch ihre Geschwister sollen dort bis zu zwei Wochen betreut werden, während ihre Eltern neue Kräfte sammeln. 3,5 Millionen Euro Baukosten sind veranschlagt. Über die Planungen informiert die Stiftung bei einem „Gründer-Event“ am Sonntag, 4. Dezember, 14 Uhr, ebenfalls bei Lueg.

Die Club-Party beginnt am Samstag um 21 Uhr. Karten (15 Euro) gibt es im Vorverkauf im Autohaus Lueg, im Cafè Zentral und im Sportgeschäft „Die Jungs“. An der Abendkasse kostet der Eintritt 20 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben