Verbrechen

Versuchter Raubmord: Kripo fasst Verdächtige in Polen

Im Polizeipräsidium Bochum werden die in Polen gefassten Verdächtigen bereits erwartet.

Im Polizeipräsidium Bochum werden die in Polen gefassten Verdächtigen bereits erwartet.

Foto: Ingo Otto

Bochum.   Die Polizei hat einen Mann und eine Frau gefasst, die in Bochum-Werne eine 69-jährige Frau überfallen haben sollen. Vorwurf: versuchter Raubmord.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zweieinhalb Wochen waren sie auf der Flucht, nun sitzen sie hinter Gittern. In ihrem Heimatland Polen wurden ein Mann (27) und eine Frau gefasst, die am 17. Dezember eine 69-jährige Frau in ihrem Haus am Rixenburgweg im Bochumer Stadtteil Werne überfallen haben sollen.

Bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt

Sie wurde bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und beraubt. Der Mann war zur Tatzeit Mieter im Haus des Opfers. Eine Bochumer Mordkommission hatte intensiv, auch mit Fotos, nach den Verdächtigen gefahndet, und mit der polnischen Polizei kooperiert. Die Verdächtigen werden nach Bochum überstellt.

Mordkommission und Staatsanwaltschaft bedanken sich „ausdrücklich für die Hinweise im Zusammenhang mit der Fahndung sowie für die reibungslose internationale Zusammenarbeit, die den schnellen Erfolg möglich machte“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben