Aktionstag

Wiesentalbad Bochum: Verein wirbt für seine Aqua-Kurse

| Lesedauer: 5 Minuten
Das wird ein Sprung! Anton ist beim Aktionstag Breitensport des SV Blau-Weiß Bochum im Wiesentalbad dabei. 

Das wird ein Sprung! Anton ist beim Aktionstag Breitensport des SV Blau-Weiß Bochum im Wiesentalbad dabei. 

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Bochum Ehrenfeld  Das Schwimmbad Blau-Weiß widmet dem Breitensport einen Aktionstag und lässt Besucher schnuppern. Die stört die Wassertemperatur nicht. Doch es gibt eine Sorge.

"Einmal kräftig von der Wand abstoßen und wieder zurückschwimmen!", "Jetzt die Arme über den Kopf!", "Noch einmal, noch einmal!" - Trainer Björn Kroniger kennt mit den rund 20 Bochumern im Wasser keine Gnade. Schließlich soll das Aquajogging auch etwas bringen.

"Das war anstrengender, als gedacht!", sagen Sabine Smelty und Sandra Weitschat als sie aus dem Wasser steigen und atmen erst einmal durch. Bei der Aquafitness hätten sie mit einem solchen Level gerechnet, aber beim Aquajogging? "Ich dachte, das geht leichter zu", sagt Weitschat.

Kursprogramm vorstellen

. "Wir wollen unser Kursprogramm damit bekannter machen, an diesen Tagen gibt es immer viele Neuanmeldungen und Interessenten für Kurse", weiß Trainer Kroniger. Die nächsten Kurse seien bereits alle ausgebucht.

Neben Aquafitness im Niedrigwasser und Aquajogging im Tiefwasser wollte der Verein am Aktionstag auch für Kraul-Technikkurse begeistern.

Angebot für Nicht-Mitglieder

Gelungen ist das an diesem Tag bereits: "Die Übungen aus der Schnupperstunde werde ich sicherlich privat wiederholen, außerdem möchte ich mich in einem Kraul-Technik-Kurs anmelden", sagt Smelty. Vielleicht habe sie Glück und es werde ein zusätzlicher Kurs eröffnet.

"Im Oktober bin ich spätestens dabei", sagt die Bochumerin. Auch für Weitschat waren die Schnupper-Trainings ein Erfolg: "Ich weiß jetzt, dass ich beim Technik-Kurs bereits bei den Fortgeschrittenen mitmachen kann", sagt sie.

Kurse für Berufstätige

Die Technik-Kurse bietet der Verein nämlich in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an - Neueinsteiger, Wiederholer und Fortgeschrittene. Zum Programm zählt auch ein Kurs für die Lage-Technik bei verschiedenen Schwimmarten und ein Kurs für Nichtschwimmer. "Für mich wäre Kraulen eher etwas als Aquajogging", sagt Arne Hermesmeyer nach den absolvierten Trainings.

Das Kraulen fordere ihn körperlich mehr, er werde aber seinem Vater das Aquajogging empfehlen. "Für die Gelenke ist das einfach super", sagt er. Er selbst müsse schauen, ob er Zeit für einen Kurs fände. "Wir bieten Kurse zu ganz unterschiedlichen Zeiten an", sagt Sarah Everbeck, die Sportwissenschaften studiert und nebenberuflich fünf Kraul-Technik-Kurse im Blau-Weiß leitet. "So finden auch Berufstätige ein Angebot, es gibt Kurse vormittags und auch abends."

Wassertemperatur gesenkt

Ein anderes Vereinsmitglied sagt allerdings: "Es ist gut, dass die Temperaturen gesenkt wurden. Aber wir machen uns Sorgen, ob der Betrieb im Herbst und Winter überhaupt stattfinden wird".

Was kann der Vorstand dazu sagen? "Aktuell haben wir uns auf die Situation eingestellt und die Durchschnittstemperatur in den beiden Becken auf 25 Grad Celsius eingeregelt", sagt der Vorsitzende Christian Müller-Mai. Das sei nur eine minimale Absenkung im Vergleich zu vorher.

Betrieb nicht gefährdet

"Schwankungen sind durch die Außentemperaturen bedingt. Eine weitere Senkung ist bisher nicht geplant", sagt Müller-Mai weiter. Auch in den öffentlichen Bochumer Hallenbädern wurde die Wassertemperatur im Juli um ein Grad gesenkt.

Müller-Mai kann sie Vereinsmitglieder aber beruhigen: "Natürlich muss jeder Schwimmbadbetreiber Sorgen bei diesen Krisen haben, diese halten sich bei uns jedoch in Grenzen", erklärt der Vereinsvorsitzende.

Konzept in Vorbereitung

Es sei jedoch sehr wichtig, aus der Krise zu lernen.

Es handele sich um ein multimodales Konzept. "In einem ersten Schritt werden wir auf Folien zur Beckenabdeckung zurückgreifen", sagt der Vorsitzende. Weitere Punkte seien bereits in Vorbereitung.

Kurse buchen

Das Kursprogramm des Schwimmvereins Blau-Weiß Bochum findet sich online unter: www.bw-bochum.de. Eine Kursstunde im Breitensport dauert entweder 45 oder 60 Minuten.

Für Mitglieder kostet die Kursstunde je nach Sportart zwischen 5,25 und 9 Euro, für Nicht-Mitglieder zwischen 7 und 13 Euro.

Es gibt auch Kurse wie "After Work Fitness" oder "Nordic Walking", die außerhalb des Wassers stattfinden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bochum

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER