Unfälle

Zweiradfahrer bei Unfällen in Bochum schwer verletzt

Schwer verletzt wurden ein Radfahrer und ein Motorrollerfahrer bei zwei verschiedenen Unfällen am Wochenende auf Bochumer Straßen. (Symbolbild)

Schwer verletzt wurden ein Radfahrer und ein Motorrollerfahrer bei zwei verschiedenen Unfällen am Wochenende auf Bochumer Straßen. (Symbolbild)

Foto: Marcel Kusch/dpa

Bochum.  Ein Radfahrer (18) und ein 74-jähriger Motorroller-Fahrer wurden bei Unfällen in Bochum verletzt. Der Radler hatte 1,4 Promille Alkohol im Blut

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei zwei Verkehrsunfällen ohne die Beteiligung anderer wurden am Wochenende in Bochum ein 18-jähriger Radfahrer und ein 74-jähriger Motorrollerfahrer jeweils schwer verletzt.

Radfahrer hatte 1,4 Promille im Blut

Ein alkoholisierter Radfahrer aus Bochum (18) ist am späten Samstagabend, 24. August, in Bochum-Hamme gestürzt. Er wurde schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, war gegen 23.50 Uhr der 18-Jährige auf der Gahlenschen Straße unterwegs, als er in Höhe der Hausnummer 133 das Gleichgewicht verlor und stürzte. Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Radfahrer ins Krankenhaus. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,4 Promille.

Motorrollerfahrer prallt gegen Bordstein

Ohne Einwirkung eines anderen Verkehrsteilnehmers ist bei einem zweiten Unfall ein Bochumer Motorrollerfahrer (74) in der Bochumer Innenstadt gestürzt. Er zog sich schwere Verletzungen zu. Der Unfall hat sich bereits am Freitagmittag (23.) auf der Alleestraße ereignet. Der 74-Jährige fuhr dort in Richtung Essener Straße, als er gegen 11.50 Uhr in Höhe der Hausnummer 158 aus ungeklärter Ursache gegen den Bordstein stieß und stürzte. Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Bochumer in ein Krankenhaus. An dem Roller ist ein geschätzter Sachschaden von 2000 Euro entstanden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben