Innenstadt-Hilfspaket

Ab Montag: Drei Stunden freies Parken in der Bottroper City

Eine belebte Innenstadt ist das Ziel des Corona-Hilfspakets, das der Stadtrat beschlossen hat und das nun von der städtischen Wirtschaftsförderung umgesetzt wird.

Eine belebte Innenstadt ist das Ziel des Corona-Hilfspakets, das der Stadtrat beschlossen hat und das nun von der städtischen Wirtschaftsförderung umgesetzt wird.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Dem leidenden Bottroper Einzelhandel in der Innenstadt soll geholfen werden. Ab dem 17. August greifen die ersten Maßnahmen.

Ab Montag treten die ersten Maßnahmen des Corona-Hilfspaket für die Bottroper Innenstadt in Kraft. So können Bürgerinnen und Bürger bis zu drei Stunden kostenfrei in der Innenstadt sowohl auf den Parkplätzen als auch im Parkhaus Schützenstraße parken. Radfahrer können ihr Rad kostenfrei in der Radstation am Berliner Platz abstellen. Ab Oktober sind auch Busse an Samstagen kostenfrei.

Mehr Kunden für die Innenstadt

Die Maßnahmen gelten erst einmal bis Ende des Jahres. Damit sollen mehr Kundinnen und Kunden in die Innenstadt gelockt werden. Dorothee Lauter vom Amt für Wirtschaftsförderung: „Die vergangenen Monate waren sehr schwierig für den Einzelhandel und die Gastronomie in Bottrop. Daher freuen wir uns sehr über die Maßnahmen. Ich hoffe, dass viele Bottroperinnen und Bottroper jetzt noch öfter ihren Einkauf in der Bottroper City erledigen oder auch das vielfältige gastronomische Angebot wahrnehmen“.

Weitere Vergünstigungen für Besucher

Die Verwaltung arbeitet außerdem an einem Fonds, der weitere Marketing-Maßnahmen in der Innenstadt unterstützen soll. Zudem ist die Wirtschaftsförderung beauftragt worden, bis Ende des Jahres ein Anreiz- und Belohnungssystem für die Innenstadt zu entwickeln, das dauerhaft Vergünstigungen für Besucher einräumt, die in der Innenstadt konsumieren.

Weitere Informationen zum Maßnahmen-Paket im Netz unter www.bottrop.de/coronavirus

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben