Verkehr

Ampel an Stenkhoffstraße erhält Reparatur und LED-Technik

Kein Signal gibt zurzeit die Ampel an der Einmündung Kirchhellener Straße/ Stenkhoffstraße. Sie soll bis Mittwoch repariert sein.

Kein Signal gibt zurzeit die Ampel an der Einmündung Kirchhellener Straße/ Stenkhoffstraße. Sie soll bis Mittwoch repariert sein.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Bottrop.   Die Ampel an der Einmündung Kirchhellener Straße/ Stenkhoffstraße in Bottrop zeigt kein Signal. Die Reparatur steht laut Straßen.NRW kurz bevor.

Nach dem Totalausfall der alten Ampelanlage an der Kreuzung Kirchhellener Straße/ Am Limberg, wo seit vergangenem Sommer ein Provisorium den Verkehr regelt, ist seit einiger Zeit auch die Nachbar-Ampel defekt: Kein Rot, kein Gelb und kein Grün zeigt derzeit die Anlage an der Einmündung zur Stenkhoffstraße.

Landesbetrieb ist für die Ampeln zuständig

Beide Ampeln auf der wichtigen Nord-Süd-Verbindung Kirchhellener Straße gehören zum außerstädtischen Zuständigkeitsbereich des Landesbetriebs Straßen.NRW. Dessen Sprecher Peter Beiske erklärt, dass im Fall der Ampel an der Stenkhoffstraße eine Reparatur möglich ist. Dort sei nämlich eine Baugruppe im Steuergerät ausgefallen. „Dies soll bis Mittwoch ausgetauscht werden“, sagte Beiske am Montagmittag. „Zeitgleich wird die Anlage auf LED-Technik umgerüstet.“

Ausschreibung für neuen Anlage „Am Limberg“ läuft

Für den Aufbau einer neuen Ampelanlage an der etwas südlicher gelegenen Kreuzung mit der Straße „Am Limberg“ läuft die Ausschreibung, sagte Peter Beiske. Die Behelfsampel, die seit Monaten dort steht, sei von einer Signalbaufirma ausgeliehen. Über die dadurch entstehenden Kosten konnte der Sprecher nichts Genaues sagen, allerdings: „Die Vorhaltekosten sind nicht so immens.“ Berechnet werde vor allem einmal das Aufbauen, ob das Provisorium dann drei oder fünf Monate stehe, bedeute nicht mehr den Riesen-Mehraufwand.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben